Hotline: +49 911 / 2336-0

Mit der Familie in Nürnberg – Tipps für 1 Tag

© Florian Trykowski

Die Hotelliste wird geladen. Bitte haben Sie einen kleinen Moment Geduld.

Hotel buchen

mehr Zimmer

Mit der Familie in Nürnberg – Tipps für 1 Tag

© Florian Trykowski

Schönwetter-Tipps

Bei schönem Wetter lohnt es vormittags die Nürnberger Altstadt spielerisch mit einer Foxtrail-Stadtführung zu entdecken. Ziel ist es den Fuchs zu finden, dafür müsst Ihr als Familie zusammenarbeiten: Geschicklichkeit und Cleverness sind gefragt. Auf der Jagd nach dem schlauen Tier gilt es verschiedene Rätsel zu lösen - ein Mix aus Schnitzeljagd, Sightseeing und Escape Game lässt Euch so die Stadt in 2-3 Stunden erkunden!

Zur Stärkung bietet die Altstadt zahlreiche Restaurants zum Mittagessen an. Wie wäre es mit den traditionellen Nürnberger Bratwürsten? Lasst es Euch zum Beispiel im Bratwurst Röslein, dem größten Bratwurstrestaurant der Welt schmecken.

Den Nachmittag könnt Ihr anschließend im Tiergarten Nürnberg verbringen, der mitten im Reichswald gelegen, zu einem der schönsten Tierparks Europas gehört. Hier könnt Ihr nicht nur Tiere wie Affen, Giraffen oder Tiger bestaunen, sondern auch Eure Zeit am Wasserspielplatz oder bei einer Fahrt mit dem "Kleinen Adler" verbringen.

Wer voll auf Spielen aus ist, ist hingegen im Playmobil-FunPark richtig aufgehoben. Hier kann das Abenteuer beginnen: entert das Piratenschiff oder stürmt die Ritterburg. Wer es lieber Märchenhaft mag, träumt im Feenland mit Einhörnern. Abwechslung bieten auch die Wasserspielplätze im Reich der Meerjungfrauen.

Für den Hunger am Abend bieten beide Freizeitangebote Biergärten im Innenbereich. Hier lässt sich der Tag wunderbar in Familie ausklingen.

Schlechtwetter-Tipps

Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, lohnt es sich die zahlreichen Familien- und Kinderangebote in den Museen Nürnbergs zu nutzen. Wir haben zahlreiche Tipps gesammelt - egal ob für Eisenbahnfans, Ritter oder Forscher - auch bei regnerischen Wetter wird Ihr Familienausflug nach Nürnberg ein Erlebnis.

© Ralf Braum

Für Eisenbahnfans und findige Technikhelden

Das Deutsche Bahn Museum bietet auch für kleine Eisenbahnfans eine Menge Abwechslung. Hier gibt es eine eigene Kinderwelt, das Kinder-Bahnland. Auf ca. 1000 qm Spiel- und Erlebnisfläche befindet sich der KIBALA-Express, ein Zugsimulator und eine spannende Rallye.

Wer dann noch nicht zu müde ist, kann im selben Haus ins Museum für Kommunikation wechseln. Wie hat sich unsere Schrift entwickelt? Auf welche Arten kommunizieren wir? Was gab es eigentlich vor dem Smartphone? Diese spannenden Fragen werden hier geklärt. In der Schreib-Werkstatt für Kinder, die jeden Sonntag stattfindet, könnt Ihr dann selbst kreativ werden. Es wird gebastelt, getüfelt, gemalt und gekleckst. Unter Anleitung werden kreative Themen in Mitmach-Objekte umgesetzt. Ein Spaß für die ganze Familie.

Einen ganzheitlichen Einblick in die Industriegeschichte und in die Entwicklung der Technik gibt es im Museum Industriekultur zu sehen. Bestaunt die ersten Fahrräder der Menschen, alte Fahrzeuge oder den ersten Computer, den es gab. Ab dem 10. Oktober macht zudem das Technikland Station im Museum. Das Lernlabor Technikland® - staunen@lernen bietet über 30 Experimentierstationen, an denen die Kids naturwissenschaftliche und technische Phänomene spielerisch ausprobieren können.

© Uwe Niklas

Für Künstler und Ritter

Einmal in einem Haus zu Besuch sein, wo ein richtig berühmter Maler im Mittelalter gelebt hat. Im Albrecht-Dürer-Haus finden an ausgewählten Tagen Kinderführungen mit Agnes Dürer, der Frau von Albrecht Dürer, statt. Lernt im historischen Wohnhaus den Alltag von früher kennen und lasst Euch wundersame Geschichten erzählen.

Einen Katzensprung weiter befindet sich die Kaiserburg, das Wahrzeichen von Nürnberg. Hier sieht es noch aus wie im Mittelalter und Ihr könnt Euch wie ein Ritter oder ein Kaiser fühlen. Entdeckt die Burg und ihre Gärten oder vielleicht findet Ihr gar einen Schatz?

© GNM / Frank Boxler

Für kleine Museumsentdecker

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ist das größte Kulturhistorische Museum im deutschsprachigen Raum und bietet für Familien und Kinder immer wieder tolle Angebote. Kinderführungen oder Kindermalstunden finden ebenso an ausgewählten Tagen statt wie spezielle Aktionen. Der Familien-Pacours "Let's barock" findet an festgelegten Sonntagen im Oktober statt. Wer das Haus mit der Familie auf eigene Faust erkunden möchte, kann dies mit den sogenannten "Taschenspielen" tun. Mit Spielen, Rätseln und Geschichten entdeckt Ihr gemeinsam die Geheimnisse der Kunstwerke.

© Uwe Niklas

Für Spielzeugbegeisterte

Nürnberg ist seit dem Mittelalter die Spielzeugstadt. Hier wurden Holz- und Blechspielsachen sowie Puppenküchen und Kaufläden hergestellt - diese vergangenen aber auch neue aktuelle Spielzeugschätze könnt Ihr Euch im Spielzeugmuseum anschauen.

© Daniel Schäfer

Für Forscher

Lernt den Kreislauf der Erde kennen und die Besonderheiten der Natur. Im Kindermuseum Nürnberg könnt Ihr an verschiedenen Stationen im Haus zu unterschiedlichen Themen wie "Plastik überall?", "Schätze der Erde" oder "Photosynthese-Baum" an tollen Aktionen teilnehmen.

NÜRNBERG CARD

DER PERFEKTE BEGLEITER FÜR FAMILIEN

Zwei Tage in Nürnberg unterwegs? Holen Sie sich die NürnbergCard inklusive Eintritt in den Tiergarten, in die Nürnberger Museen und in die Historischen Felsengänge. Kinder bis einschließlich fünf Jahre erhalten die Card sogar kostenlos!

Details
weiterempfehlen