Rockkonzerte, Eisshows, Parteitage, Messen, Volksmusik, es gibt beinahe kein Event, das in der Frankenhalle nicht möglich wäre. Obwohl im Westen des Nürnberger Messegeländes gelegen, ist sie das Herz des NürnbergConvention Centers. Multifunktional und mit hochmoderner Technik ausgestattet, bietet die Frankenhalle gleichermaßen das ideale Umfeld für Kongresse, Messen, Ausstellungen, Firmenpräsentationen, Konzerte, Bühnenshows oder Fernsehproduktionen.

Sie ist ein Traum für jeden Veranstalter, die 1984 eröffnete Frankenhalle. Im Plenum bietet sie bei voller Bestuhlung 5.000 Plätze und das variable Raumkonzept, ausfahrbare Teleskopbühnen sowie die neueste Multimediatechnik lassen den Bühnenbildnern alle nur erdenklichen Möglichkeiten. Im restlichen Teil der Frankenhalle bilden Multifunktionsräume, Foyers, Presseräume, Ausstellungsräume, Cateringbereiche und VIP-Areas die perfekte Ergänzung für jede nur erdenkliche Großveranstaltung.

„Kunst am Bau“ im Foyer der Eingangshalle

Das Foyer der Eingangshalle, gleichzeitig Verbindung zum NürnbergConvention Center West, zeigt mit der Medieninstallation des Berliner Künstlers Stefan Krüskemper seit 1998 ein herausragendes Beispiel für „Kunst am Bau“. Zwölf bedruckte Glasscheiben sind über der Galerie der Eingangshalle mit Stahlseilen rahmenlos abgehängt. Die Wirklichkeit der über eine Kamera aufgenommenen und auf die Glasscheiben projizierten Bewegungen der Besucher wird durch ein aufgedrucktes Raster aufgelöst. Bei Tag wirkt der Raum so energiegeladen und technisch-kühl, bei Nacht dagegen festlich und warm.