Hotline: +49 911 / 2336-0

Rundgang auf eigene Faust: Nürnberg mal anders

Lernen Sie bei diesem Rundgang auf eigene Faust, Nürnberg von einer anderen Seite kennen.

 

© Uwe Niklas

Gostenhof ©Uwe Niklas

All jene, die gerne an Marktständen entlang schlendern, sollten vor Beginn der Tour unbedingt einen kurzen Abstecher beim Wochenmarkt auf dem Hauptmarkt einlegen. Von Montag bis Samstag (7 bis 20 Uhr) haben hier die bunten Marktstände geöffnet und bieten Produkte aus der Region und dem Knoblauchsland, einem der größten zusammenhängenden Gemüseanbaugebiete seiner Art vor den Toren Nürnbergs.

Innerhalb weniger Minuten bringt Sie die U-Bahn von der Haltestelle "Lorenzkirche" nach "Gostenhof", kurz GoHo, dem Szeneviertel Nürnbergs. Entlang der Fürther Straße liegen zahlreiche Geschäfte, Secondhand-Shops, Boutiquen und Handwerkskünstler, aber auch abseits der Hauptstraße finden sich viele kleine Schätze sowie Nürnbergs einziger Unverpackt-Laden, in dem Lebensmittel, Hygieneartikel und vieles mehrohne Verpackung angeboten werden (eigene Behälter nicht vergessen!).

Mit etwas Glück erwischt man gerade den richtigen Tag und erlebt die beliebten Hinterhofflohmärkte - an Türen mit bunten Luftballons lohnt sich dann ein Blick "hinter die Kulissen". Wer zwischendurch eine Pause braucht, ist in einem der kleinen Cafés bestens aufgehoben und zahlreiche Bistros bieten eine große Auswahl für Vegetarier und Veganer. Am Ende des Tages können Sie in einer der vielen Kneipen ein lokal gebrautes Helles oder das für Nürnberg typische Rotbier genießen.

Alternativ lohnt sich ein Besuch im " MUZ", dem Szenenetzwerk für Musikschaffende und Musikinteressierte im Großraum Nürnberg, welches junge Künstler jeder Musikrichtung fördert und bei abwechselnden Veranstaltung eine Bühne bietet. Tipp: Für Street-Art-Begeisterte lohnt sich ein Blick in den Hinterhof!

Tipp: Leihen Sie sich für diese Tour ein  VAG-Rad und erkunden die Stadt.

Von der Innenstadt mit dem VAG-Rad (ca. 2 km) nach Gostenhof:

Starten Sie Ihre Tour in der Waaggasse in Richtung Augustinerstraße. Fahren Sie gerade aus über die Weintraubengasse und den Maxplatz bis zum Hallertor. Biegen Sie links auf den Westorgraben ab und folgen der Straße entlang der Stadtmauer weiter über den Spittlertorgraben (Fahrradweg). An der Kreuzung Spittlertorgraben/Am Plärrer (U-Bahn-Aufgang) überqueren Sie die Ampel und fahren weiter auf Am Plärrer (Fahrradweg). Überqueren Sie die Ampeln an der Dennerstraße und fahren in die Fürther Straße.

 Tour als PDF downloaden (Auszug aus "Sehen&Erleben - City Guide Nürnberg & Fürth")

weiterempfehlen