Hotline: +49 911 / 2336-0

Suche

Albrecht Dürer, der berühmte Sohn Nürnbergs war um 1500 der wichtigste Erneuerer der Malerei und Druckgraphik nördlich der Alpen.
Wir nehmen Sie mit zu den Wirkungsstätten Dürers, gehen Wege, die er tatsächlich gegangen ist, zeigen Ihnen die Häuser, in denen er gelebt hat und lassen den Menschen Dürer, der hinter seinen Werken steht, lebendig werden. Erleben Sie die besondere Atmosphäre Nürnbergs zur Zeit der ausgehenden Gothik und beginnenden Renaissance. Termine: Ein Samstag um 14.00Uhr Dauer : 1,5...
Ganze elf Quadratkilometer umfasste das ehemalige Reichsparteitagsgelände - der Ort, an dem die Nationalsozialisten jährlich ein aufwändiges Propagandaspektakel veranstalteten. Die Bustour über das weitläufige Areal erklärt die überwältigende Kulissenarchitektur, die Funktion der Reichsparteitage und den Umgang Nürnberg mit dem nationalsozialistischen Erbe.
Während der Rundfahrt werden zahlreiche historische Filmaufnahmen vorgeführt, die aufzeigen, was an den einzelnen Orten stattgefunden hat und wie die Veranstaltungen systematisch inszeniert wurden. Termine: Freitag bis Sonntag 11.00 Uhr (außer bei den Großveranstaltungen 2020) Kosten: 11 € / 10 € ermäßigt Dauer: ca. 1 Stunde Treffpunkt: Vor dem Dokumentationszentrum,...
Seit über 400 Jahren bewacht der Ochs an der Fleischbrücke das Tor zum ehemaligen Fleischhaus. Doch was bedeutet der lateinische Spruch unter ihm?
Unser Weg führt uns entlang der Pegnitz zum Dudelsackpfeifer und zu Kaspar Hauser auf den Unschlittplatz, über die Maxbrücke zum Haus Albrecht Dürers. Wir erfahren, woher der Straßenname "Am Ölberg" kommt, wie der Sebalder Platz in Früheren Jahrhunderten aussah und wie der Herrgott an der Sebalduskirche zu seiner schwarzen Farbe kam. Sind sie neugierig geworden. Unterwegs gibt es auch...

Nürnberg heute Nachricht

Nürnberg präsentiert sich heute nicht nur als lebendige Kulturstadt mit vielen Attraktionen und Facetten sondern auch als traditioneller und innovativer Industriestandort, der das Zentrum einer Metropolregion mit 3,5 Millionen Einwohnern bildet.
Zudem versteht sich die Stadt des Friedens und der Menschenrechte seit langem als Integrationsort verschiedener Kulturen und Religionen, der für viele Menschen aus aller Welt zur neuen Heimat wurde. Dieser Spaziergang führt Sie durch die Altstadt, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus einer trostlosen Ruinenlandschaft neu entstand. Verfolgen Sie mit uns die Entwicklung dieser Stadt, die,...
Durch die Felsengänge in die Unterwelt - eine Erlebnisführung (mit Theater) Kommen Sie auf diesem außergewöhnlichen Theaterrundgang den Geheimnissen der Nürnberger Unterwelt auf die Spur!
Unter den Gassen der Sebalder Altstadt liegt im Dunkeln verborgen ein verwirrendes Labyrinth von Kellern und Gängen. Hier gibt es viel zu entdecken: Vergessene Kellergeister schleichen um die Ecken! Leibhaftig begegnen sie uns, graben nach Schätzen und erzählen in wunderlichen Tönen aus ihrem Leben. Dabei erfahren Sie Interessantes über Entstehung und Nutzung der Kelleranlagen, die...
Erleben Sie bei diesem Rundgang entlang der Pegnitz überraschende Einblicke in das Leben unterschiedlichster Stadtbewohner. Bekannte Persönlichkeiten aus der Vergangenheit wie der Nachtwächter oder der Henker begegnen Ihnen in ganz neuem Licht. Der Fluss wird zur Bühne eines bunten Treibens, das zeigt, wie unterhaltsam Geschichte sein kann. Kosten: 16,50 / 15,50 Euro ermäßigt / Kinder...
Das ehemalige Reichsparteitagsgelände umfasst die bedeutendsten Relikte nationalsozialistischer Architektur in Deutschland. Der Rundgang über das weitläufige Areal erklärt nicht nur die größenwahnsinnige Kulissenarchitektur und die Funktion der Reichsparteitage als gigantische Propagandaschau, sondern erläutert auch Nürnbergs Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe. Als Abschluss des...
Wo verrichtete der Nürnberger Henker sein blutiges Gewerbe? Wo stand der Pranger? Solchen und ähnlichen Fragen geht der Rundgang in der Nürnberger Altstadt nach. Dabei werden jedoch nicht nur spektakuläre Kriminalfälle erzählt, sondern auch Informationen über die Nürnberger Justiz- und Rechtsgeschichte geboten - von den Lochgefängnissen als Ort der "peinlichen Befragung" unter der Folter...
Eine Stadtführung zu „bratwursthistorischen“ Orten Erfahren Sie von der Geschichte der Nürnberger Bratwurst und erhalten Antworten auf Fragen wie: Seit wann essen die Nürnberger Bratwürste? Warum sind die Würste so klein? Wieso bekommt man nur gerade Stückzahlen auf den Teller und weshalb nur 3 "im Weckla"?
Die unterhaltsame Führung endet themengerecht mit „Einer auf der Gabel“. Wo? Kommen Sie mit uns, wir zeigen es Ihnen! Treffpunkt: Tourist Information am Hauptmarkt 18, Nürnberg Preise: Erw. 10,50€, Kinder bis 14 Jahre 1 €; zzgl. 1,- € für die Bratwurst Anbieter: Verein der Gästeführer Nürnbergs "Die Stadtführer" e.V. Die CTZ ist nur Vermittler bezüglich der...
Warum heißt die Bratwurst Bratwurst, und was ist das Besondere am Nürnberger Lebkuchen? Seit wann kennen Nürnberger Köchinnen die Ravioli, und wie viel Fleisch verzehrten Nürnberger Stadtbürger? Was bedeutet "Teufels Küche", und was hat der Planer des Englischen Gartens mit der Nürnberger Ernährung zu tun? Diese und weitere Fragen rund um den Kochtopf werden im Laufe des Rundgangs...
Der Rundgang durch die Altstadt erklärt Wissenswertes über Nürnberger Burg und Tiefen Brunnen, zu Kirche und Kunst sowie Geschichte und Gegenwart der Stadt.
Termine: täglich (außer 24. Dezember) Beginn: 13.30 Uhr, zusätzlich von April bis Oktober und während des Christkindlesmarktes samstags und sonntags um 10.30 Uhr Treffpunkt: Tourist Information am Hauptmarkt Dauer: max. 2 Stunden Preis: 10,50 € pro Person Ermäßigt: 9,50€ (Personen mit Schwerbehindertenausweis Schüler mit Ausweis Studenten mit...
Das Jubliäum "500 Jahre Reinheitsgebot" bewegt 2016 ganz Deutschland, und auch die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg nutzt diese allgemeine Aufmerksamkeit, um sich umfassend mit dem Thema Kulinarik zu beschäftigen. Typisches Essen und Trinken der Region liegt voll im Trend, und Befragungsergebnisse zeigen deutlich, wie gerne und intensiv die angesprochenen Gäste das gastronomische Angebot Nürnbergs nutzen. Die CTZ wir das Thema dauerhaft als Marketingschwerpunkt übernehmen, in Ergänzung zu den Kernthemen verpflichtende Vergangenheit, Kunst, Kultur und Events, Shopping, Regio, Business sowie Christkindlesmarkt. Die mittelfristige Marketingstrategie der Congress- und Tourismus-Zentrale basiert auf dem Nürnberg-Angebot sowie der Marktforschung und Beobachtung von Trends. Daraus definieren sich die Jahres- und Kernthemen, die dann wiederum durch zielgruppenspezifische Kommunikation in den nationalen und internationalen Zielmärkten gestützt werden.
Einmal mehr bündelt die CTZ das vielfältige Angebot der Stadt, informiert und publiziert - alle Ideen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Hotel- und Gaststättenverband entwickelt. Und auch ein neuer Strategischer Partner trägt die Ideen mit: der Schutzverband Nürnberger Bratwürste e.V. agiert seit dem 1. Januar 2016 gemeinsam mit der CTZ. Nürnberger Spezialitäten Taucht die Frage...
weiterempfehlen