Hotline: +49 911 / 2336-0

Suche

Seit dem Mittelalter und insbesondere seit dem Wirken Peter Henleins war Nürnberg ein Zentrum der Uhrmacher. In der Uhrensammlung Karl Gebhardt finden sich Exponate aus allen Epochen. Thematisiert werden die Anfänge der Taschenuhr mit einer Replik des berühmten Nürnberger Eis, Werke internationaler Uhrmacher aus Frankreich, England und der Schweiz sowie die Nachkriegszeit mit der Entwicklung von der mechanischen Uhr zur Quarzuhr respektive Funkuhr.
Seit dem Mittelalter und insbesondere seit dem Wirken Peter Henleins war Nürnberg ein Zentrum der Uhrmacher. In der Uhrensammlung Karl Gebhardt finden sich Exponate aus allen Epochen. Thematisiert werden die Anfänge der Taschenuhr mit einer Replik des berühmten Nürnberger Eis, Werke internationaler Uhrmacher aus Frankreich, England und der Schweiz sowie die Nachkriegszeit mit der...
Den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. nehmen der Freistaat Bayern und Tschechien zum Anlass, eine gemeinsame Landesausstellung mit internationalem Rahmenprogramm zu veranstalten. Der böhmische und römisch-deutsche König Karl IV. (1316 - 1378), 1355 in Rom zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern.
Die Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg präsentiert vom 20. Oktober 2016 bis 5. März 2017 Aspekte der Lebens- und Regierungszeit Karls IV. im Spiegel des wechselvollen 14. Jahrhunderts. Sie bietet eine kritische Würdigung seiner Herrscherpersönlichkeit, seines Herrschaftskonzepts, seiner Bedeutung für die Residenzstädte Prag und Nürnberg sowie seiner künstlerischen...
Nürnberg spielte in der Politik Karls IV. immer eine wichtige Rolle, wovon noch heute Bauwerke wie die Kaiserburg, die Frauen-, Lorenz- oder Jakobskirche zeugen. Hier hat er 1356 die ersten 23 Kapitel der Goldenen Bulle verabschiedet, eine Art Grundgesetz des Reiches. Das Männleinlaufen an der Frauenkirche erinnert täglich um 12 Uhr mittags daran. Hier kam auch Karls ältester Sohn Wenzel - sein späterer Nachfolger - zur Welt.
Den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. nehmen der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik zum Anlass, eine gemeinsame Landesausstellung mit internationalem Rahmenprogramm zu veranstalten. Der böhmische und römisch-deutsche König Karl IV. (1316-1378), 1355 in Rom zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern. Das Haus...
Am 14. Mai 2016 jährte sich zum 700. Mal der Geburtstag Kaiser Karl IV. Als einer der herausragenden Herrscher der möhmischen und deutschen Geschichte machte er die Reichsstadt Nürnberg zur leuchtenden Metropole. In der Goldenen Bulle von 1356 legte er fest, dass jeder neugewählte König seinen ersten Reichstag in Nürnberg abhalten sollte.
Das Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg nähert sich mit den neuen Spielformen im öffentlichen Raum dem 700. Geburtstag des Kaisers. Den Auftakt bildet ein mechanisches Theater mit einem Mini-Drama um Karls Leben. Ein Kasten. Ein Knopf. Draufdrücken - und das Theater beginnt. Vom 13. September bis 4. November 2016 steht die Schaubude vor dem Nürnberger Rathaus. Täglich zwischen...
Erleben Sie im RESTAURANT SEBALD wie die Leidenschaft unserer Köche für exquisite und ideenreiche Kreationen gepaart mit mediterranem Ambiente und Flair zu einem stilvollen Abend verschmelzen. Es verwöhnt Sie das Team von Spitzengastronom KARL BERND SPERBER mit feine, saisonal abgestimmte Gerichte für Kenner und Feinschmecker.
Erleben Sie im RESTAURANT SEBALD wie die Leidenschaft unserer Köche für exquisite und ideenreiche Kreationen gepaart mit mediterranem Ambiente und Flair zu einem stilvollen Abend verschmelzen. Es verwöhnt Sie das Team von Spitzengastronom KARL BERND SPERBER mit feine, saisonal abgestimmte Gerichte für Kenner und Feinschmecker.
Die Goldene Straße, ein Teilstück zwischen Nürnberg und Prag, ist eingebettet in die rund 1.000 km lange politische Landbrücke von Breslau über Prag nach Frankfurt und weiter nach Luxemburg. Auf der "Goldenen Straße" reiste einst Karl IV während seiner 32 Regierungsjahre zwischen 60 und 74 mal durch Neuböhmen nach Nürnberg, Würzburg und Frankfurt.
Die Goldene Straße brachte im 14. Jahrhudner als Handelsstraße Wohlstand, sowohl in die an der Straße gelegenen Städte und Dörfer als auch in die verbundenen Regionen zwischen Nürnberg und Prag. Außerdem sollte sie Sicherheit für die Reisenden bieten, wozu entsprechender Geleitschutz durch den Kaiser eingesetzt wurde. Die Straße des Kaiser erfährt zur Zeit eine Renaissance. Circa 300 km...
Die Goldene Straße, ein Teilstück zwischen Nürnberg und Prag, ist eingebettet in die rund 1.000 km lange politische Landbrücke von Breslau über Prag nach Frankfurt und weiter nach Luxemburg. Auf der "Goldenen Straße" reiste einst Karl IV während seiner 32 Regierungsjahre zwischen 60 und 74 mal durch Neuböhmen nach Nürnberg, Würzburg und Frankfurt.
Die Goldene Straße brachte im 14. Jahrhudner als Handelsstraße Wohlstand, sowohl in die an der Straße gelegenen Städte und Dörfer als auch in die verbundenen Regionen zwischen Nürnberg und Prag. Außerdem sollte sie Sicherheit für die Reisenden bieten, wozu entsprechender Geleitschutz durch den Kaiser eingesetzt wurde. Die Straße des Kaiser erfährt zur Zeit eine Renaissance. Circa 300 km...
Die gotische Frauenkirche an der Ostseite des Hauptmarktes gehört zu den drei bedeutendsten Kirchen Nürnbergs. Weltberühmt sind ihr Balkon, auf dem alljährlich der Christkindlesmarkt eröffnet wird, sowie die Kunstuhr mit dem Männleinlaufen. Jeden Mittag um 12 Uhr huldigen die sieben zur Kaiserwahl berechtigten Kurfürsten dem römisch-deutschen Kaiser Karl IV.
Die gotische Frauenkirche an der Ostseite des Hauptmarktes gehört zu den drei bedeutendsten Kirchen Nürnbergs. Weltberühmt sind ihr Balkon, auf dem alljährlich der Christkindlesmarkt eröffnet wird, sowie die Kunstuhr mit dem Männleinlaufen. Jeden Mittag um 12 Uhr huldigen die sieben zur Kaiserwahl berechtigten Kurfürsten dem römisch-deutschen Kaiser Karl IV. Karl IV. stiftete die...
Ab dem 25. November 2016 werden aufwändige Kopien von Krone, Szepter und Reichsapfel in einer völlig neu gestalteten und neuartig präsentierten Dauerausstellung "Krone - Macht - Geschichte" des Stadtmuseums im Fembo-Haus zu sehen sein. Die Ausstellung präsentiert neben den Reichskleinodien leuchtende Bilder und faszinierende Originale.
Auf einem Multimedia-Guide erzählen prominente Nürnberger Besucher und Neubürger vergangener Epochen spannende Stadtgeschichten in neun Sprachen und lassen so fast 800 Jahre Nürnberg - von der Kaiserzeit bis zum Wiederaufbau - lebendig werden. Besonders eilige Gäste können sich hier in nur 30 Minuten ein eindrucksvolles und aussagekräftiges Bild von Nürnbergs ereignisreicher Vergangenheit...
Jeden Tag um 12 Uhr mittags findet auf der Frauenkirche das sogenannte "Männleinlaufen" statt und lockt zahlreiche Zuschauer auf den Hauptmarkt.
Das "Männleinlaufen" der Kunstuhr von 1509 im westlichen Giebel der Frauenkirche ist eine besonderere Attraktion auf dem Hauptmarkt in Nürnberg und findet jeden Tag mittags um 12 Uhr statt. Nach dem Läuten der Kirchenglocken, dem Vorspiel der Posaunenbläser, Trommler und Pfeifer öffnen sich die Türen und es ziehen die sieben Kurfürsten an Kaiser Karl IV. vorbei. Seit über 500 Jahren...
Wochenmarkt, Ostermarkt, Herbstmarkt, Christkindlesmarkt. Wie in alten Zeiten herrscht am Nürnberger Hauptmarkt das ganze Jahr über ein buntes und fröhliches Treiben. Wer bei aller Geschäftigkeit ein wenig Zeit mitbringt, erfreut sich an den vielen kleinen Details des Schönen Brunnens oder wartet Schlag Zwölf zu Mittag auf das berühmte Männleinlaufen hoch oben auf der Frauenkirche.
Bunte Marktstände mit frischem Obst und Gemüse, leuchtenden Blumen, knusprigem Brot und anderen Leckereien. Am Nürnberger Hauptmarkt kauft man wochentags regionale und internationale Spezialitäten, hält ein Schwätzchen mit der Marktfrau und freut sich am mittelalterlichen Flair des jahrhundertealten Platzes. Bühne frei fürs Nürnberger Christkind Ab dem Freitag vor dem ersten Advent...
Nuremberg played an important role in Emperor Charles IV's politics: Today, buildings such as the Imperial Castle and the churches of Our Lady, St. Lorenz and St. James still bear witness to his love of this city. In 1356, he proclaimed the first 23 chapters of the Golden Bull, an early form of the constitutional law of the Holy Roman Empire, in Nuremberg. Chiming at 12 noon, the "Männleinlaufen" glockenspiel on the Church of Our Lady is a daily reminder of this event. Charles's oldest son Wenzel - his successor to the imperial throne - was born here.
The Free State of Bavaria and the Czech Republic will commemorate the 700th birthday of Emporer Charles IV with a joint state exhibition accompanied by an international program of events. The Bohemian and Roman-German King Charles IV (1316-1378), crowned emperor of the Holy Roman Empire in 1355 in Rome, is one of the most significant and multifaceted rulers in European history. The House...
Eine Legende besagt, dass wer einmal am goldenen Ring des Schönen Brunnens dreht, drei Wünsche erfüllt bekommt, wer dreimal dreht, kann sich über viele Kinder freuen. Mit seiner sich nach oben verjüngenden Pyramidenform symbolisiert der Schöne Brunnen am Nürnberger Hauptmarkt das theozentrische Weltbild im Mittelalter.
Eine Legende besagt, dass wer einmal am goldenen Ring des Schönen Brunnens dreht, drei Wünsche erfüllt bekommt, wer dreimal dreht, kann sich über viele Kinder freuen. Mit seiner sich nach oben verjüngenden Pyramidenform symbolisiert der Schöne Brunnen am Nürnberger Hauptmarkt das theozentrische Weltbild im Mittelalter. In vier Figurenreihen sind die Philosophie sowie die sieben Freien...
Mehr als 2,2 Millionen Besucher zählte der „Nürnberger Christkindlesmarkt“ im Jahr 2015, und alleine im Dezember wurden 273.058 Übernachtungen registriert – eine Steigerung von 5,4 Prozent zum Advent des Vorjahres. Rund 66 Prozent davon reisten aus Deutschland an. Die übernachtungsstärkste Gruppe aus dem Ausland stellten die US-Bürger dar, gefolgt von Österreich, Großbritannien, Italien und der Schweiz. Spanien und die Niederlande hatten unter den acht wichtigsten Reiseländern Russland und Japan abgelöst.
Die meisten Besucher kamen individuell, dazu fanden noch über 4.200 Reisebusse und 136 Kreuzfahrtschiffe den Weg zum Christkindlesmarkt 2015. „Reiseveranstalter erwarten von uns einen perfekten Service vor Ort und Unterstützung bei der Vorbereitung sowie Planung ihrer Tour.“, stellt Geschäftsführerin Yvonne Coulin von der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg fest. Alle relevanten Infos...
Natürlich sind Bratwürste und Lebkuchen untrennbar mit einem Besuch des Nürnberger Christkindlesmarktes verbunden, aber es lohnt sich, auch mal Neues zu versuchen. Wie wäre es mit einer vegetarischen Version der Bratwurst oder dem leckeren Weihnachtsgebäck mit Goldüberzug, in der Geschmacksrichtung Chili-Zartbitter oder für Allergiker?
Dazu einen Glühwein in den Varianten Heidelbeere, Bio oder aus regionalem Streuobst? Für Kinder und Autofahrer gibt es natürlich auch eine alkoholfreie Version. Die jährlich wechselnde Sammeltasse nimmt 2016 Bezug auf die Spuren Karls IV. in Nürnberg und zeigt die Frauenkirche mit dem Männleinlaufen ebenso wie die Goldene Bulle oder das Motiv der Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum...
Traditions-Konditorei nahe dem Nürnberger Hauptmarkt mit einer schier unglaublichen Fülle an leckeren Kuchen und Torten.
Traditions-Konditorei nahe dem Nürnberger Hauptmarkt mit einer schier unglaublichen Fülle an leckeren Kuchen und Torten. Betritt man den Laden nahe des Nürnberger Hauptmarktes, findet man nicht nur eine atemberaubende Auswahl an schönen und leckeren Kuchen - man wird auch mit einem Lächeln empfangen. Denn Freundlichkeit und persönliche Beratung gehören zu den geheimen Zutaten, die den...
Erstmals konnte in Nürnberg die Drei-Millionen-Marke überschritten werden: 3,013 Millionen Übernachtungen bedeuteten ein Plus von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dafür sind 1,686 Millionen Gäste verantwortlich, denn auch bei den Ankünften war eine Steigerung von 8 Prozent zu verzeichnen.
Mit diesem Ergebnis blickt die Tourismuszentrale Nürnberg zufrieden auf ein positives Tourismusjahr 2015 zurück. Trotz des turnusmäßig eher schwächeren Messejahres konnte eine neue Bestmarke erreicht werden. Dabei entwickelten sich In- und Ausland gleichermaßen positiv. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass Deutschland mit über zwei Millionen Übernachtungen (+6,3 Prozent) und einem...
N 49° 27.465 E 011° 04.605 Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs und thront hoch oben über der Altstadt. Natürlich kann man sie im Rahmen einer Führung besichtigen, noch besser aber beim Cachen. Der Rundgang "Burgspaziergang" führt einen zu allen wichtigen Stationen innerhalb des Baus. Das Final liegt etwa 5 - 10 Gehminuten von der Burg entfernt. Der Cache ist nur in den Sommermonaten (1.April bis 31.Oktober) täglich von 8 - 18 Uhr machbar. Es muss an keiner der Stationen Eintritt bezahlt werden.
Station 1: Die Burgfreiung N 49° 27,465 E 011° 04,605 Schon lange bevor Nürnberg zu einer der berühmtesten Städte im Heiligen Römischen Reich wurde, hatten sich in dieser Gegend schon Menschen niedergelassen. Entscheidend für die Entstehung und weitere Entwicklung der Stadt war der Burgbau. Abgesehen von der guten Lage der Burg, auf dem hohen Sandsteinfelsen in der relativ ebenen...
weiterempfehlen