Hotline: +49 911 / 2336-0

Suche

Damit hatte er nicht gerechnet, als wie aus dem Nichts eine Schar Gratulanten auftauchte: Herr Theodoro Seidler aus Brasilien entpuppte sich als Fünfundzwanzigtausendster Besucher der Sonderausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen“ im Germanischen Nationalmuseum und erhielt passend von Nürnbergs Tourismus-Managerin Yvonne Coulin den millionsten Playmobil-Luther. Direktor Prof. Dr. Ulrich Großmann überreichte den Katalog zur Sonderausstellung.
Presse-Information als Download-Datei
29. November 2018 - 28. April 2019 Gehen Sie in einer 900 qm-Indoor-Wanderlandschaft im Germanischen Nationalmuseum auf eine Reise durch die Geschichte des Wanderns.
Das Germanische Nationalmuseum lockt mit einer neuen Ausstellung zum Thema Wandern und widmet sich damit der beliebten Freizeitbeschäftigung. "Wanderland" veranschaulicht mit rund 400 Exponaten die Geschichte des Wanderns und gibt damit einen Überblick über 200 Jahre Kulturgeschichte und dem Wandel des Wanderns. Zur Ausstellung gibt es einen Katalog mit Abbildungen aller Exponate für 39€ ...
Das Germanische Nationalmuseum beeindruckt durch eine verständliche und lebendige Präsentation unschätzbarer Zeugnisse der Kunst- und Kulturgeschichte aus dem deutschsprachigem Raum und bietet Oasen der Ruhe und des Verweilens, eingebettet in ein beeindruckendes architektonisches Gesamtbild.
Ein Highlight das Sie bei einem Besuch in Nürnberg unbedingt gesehen haben sollen! Das Germanische Nationalmuseum beeindruckt durch eine verständliche und lebendige Präsentation unschätzbarer Zeugnisse der Kunst- und Kulturgeschichte aus dem deutschsprachigem Raum und bietet Oasen der Ruhe und des Verweilens, eingebettet in ein beeindruckendes architektonisches Gesamtbild. ...
Das Kaiserburg-Museum, eine Außenstelle des Germanischen Nationalmuseums, zeigt bedeutende Originale aus seiner wertvollen Waffensammlung in der Kemenate der Nürnberger Kaiserburg.
Das Kaiserburg-Museum, eine Außenstelle des Germanischen Nationalmuseums, zeigt bedeutende Originale aus seiner wertvollen Waffensammlung in der Kemenate der Nürnberger Kaiserburg . Das Gelände der Nürnberger Burg vereint Bauten aus der Zeit der salischen Kaiser, der hohenzollernschen Burggrafen von Nürnberg sowie der römisch-deutschen Kaiser. Die Dauerausstellung im Kaiserburgmuseum...
Ist sie's oder ist sie's nicht - die älteste erhaltene Taschenuhr der Welt? Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg klärt darüber in einer Ausstellung vom 4. Dezember 2014 bis 12. April 2015 auf.
Rund um die dosenförmige Sackuhr im Besitz des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg tobt seit Jahrzehnten ein Streit über Echtheit und Fälschung und den Ruhm der Erfinderleistung. Ein Forschungsprojekt ging diesen Fragen zwei Jahre lang nach. Das Ergebnis: Die Anlage der Uhr stammt durchaus aus dem 16. Jahrhundert, sie unterlag jedoch im 19. Jahrhundert erheblichen Umarbeitungen... ...
27. März bis 21. September 2014 Das Germanische Nationalmuseum demonstriert mit rund 500 Exponaten die Aufbruchsstimmung im 19. Jahrhundert mit Beispielen von Weltausstellungen, Medien und der Musik.
Vieles, was heute selbstverständlich ist, hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Anhand der drei exemplarisch ausgewählten Themen Weltausstellungen, Medien und Musik spürt die große Sonderausstellung des Germanischen Nationalmuseums diesen Aufbrüchen nach. Rund 500 Exponate, überwiegend aus dem eigenen Bestand, zeichnen in der Gesamtschau das eindrucksvolle Bild einer Epoche, die keineswegs...
Es gibt kaum etwas, was es in Nürnbergs Germanischem Nationalmuseum nicht gibt, und derzeit laufen noch zwei sehenswerte Ausstellungen. Die Mode des 18. Jahrhunderts ist noch bis 6. Januar zu sehen, die Kulturgeschichte des Wanderns lässt sich bis 28. April erleben.
Zwölfeinhalb Meter Stoff sind in der "Taille-Andrienne" verarbeitet, dem Prunkstück der Ausstellung "Luxus in Seide". Diese exquisite Neuerwerbung des Museums ist eines von rund einem Dutzend noch erhaltenen Kleidern aus dem 18. Jahrhundert und besticht durch die brillante Farbigkeit des Gewebes. Was vor allem daran liegt, dass das fragile Kleidungsstück mehr als hundert Jahre in einem...
Sunday Night Orchestra „feat. the Best of German Jazz“, so könnte man die regelmäßigen Konzerte der Nürnberger Band im Café der Tafelhalle betiteln. Die Formation um Jürgen Neudert präsentiert Bigband-Sound von Jazz bis Swing, aber immer mit einer Prise Überraschung gewürzt. Gäste sind fast immer mit dabei, denn der Reiz der Abende liegt in den wechselnden Stilrichtungen, Themen und Arrangements.
Same procedure as last month: das SNO in der Tafelhalle Für einen Jazzmusiker ist Rudelbildung naturgemäß völlig normal. Jazz lebt vom Austausch und so spielt kaum ein Jazzer nur in einer Formation. Deutschland hat im Moment viele aufregende Musiker zu bieten, die mehr aus dem Koffer leben, als aus dem Kleiderschrank. Sie arbeiten mit Größen wie Klaus Doldinger, Peter Herbolzheimer, Till...
Tours in English Discover a truly extraordinary place: beautiful and prosperous medieval walled city, center of the Holy Roman Empire, cradle of the German Renaissance, Temple city of the Third Reich, and home to both the Nuremberg Nazi Rallies and Nuremberg Trials.
Tour Times: Jan - March: Wednesday and Saturday at 11:15 am April - December: Monday, Wednesday and Saturday at 11:15 am June - September and December also Friday 11:15 am Meeting Point: Center Entrance of the Nuremberg train station (Hauptbahnhof) Prices: Full Tour (4 h) - Old Town and Nazi Rally Grounds : €22/ €19 students (incl. lunch break) Old Town Tour (2 h): ...
Deutschlands Auge und Ohr. Nürnberg als Medienzentrum der Reformationszeit Ort: Ausstellungsforum im Stadtmuseum Fembohaus Termin: 24. April bis 31. Oktober 2015 Schwarze Kunst. Weiße Kunst. Druck und Papier in Nürnberg Ort: Museum Industriekultur Termin: 18. Juni bis 11. Oktober 2015 Zwischen Venus und Luther: Cranachs Medien der Verführung Präsentation in der Dauerausstellung "Renaissance, Barock, Aufklärung" Ort: Germanisches Nationalmuseum Termin: 21. Mai 2015 bis 22. Mai 2016
Deutschlands Auge und Ohr. Nürnberg als Medienzentrum der Reformationszeit Die 500. Wiederkehr von Martin Luthers Wittenberger Thesenanschlag vo 1517 wirft ihre Schatten auch nach Nürnberg, wo mit dem "Nürnberger Religionsgespräch" von 1525 die Reformation früh und relativ "geräuschlos" eingeführt wurde. Damit war eines der damals wichtigsten Handels- und Kulturzentren Europas...
Zwei Highlights prägten das „Jahr der Kunst Nürnberg 2012“ – die Jahrhundertausstellung „Der frühe Dürer“ und das Jubiläum „350 Jahre Akademie der Bildenden Künste Nürnberg“. Rund um diese Veranstaltungen wurde durch das Kulturreferat und die beteiligten Häuser erstmals ein gemeinsames Jahresprogramm entwickelt, konnte das vielfältige Kulturspektrum der Stadt erlebbar gemacht werden. Dadurch ist es gelungen, die ganze Bandbreite der in Nürnberg vorhandenen Kunst-Institutionen – vom Germanischen Nationalmuseum über die zeitgenössischen Kunstoasen bis zur ältesten Kunstakademie Deutschlands – Dank einer überregionalen Berichterstattung und Vermarktung einem breiten Publikum vorzustellen.
Das ganze Jahr über haben die Stadt Nürnberg, die beteiligten Museen und die Congress- und Tourismus-Zentrale abgestimmte Marketingmaßnahmen umgesetzt – und das alles unter einem gemeinsamen Erscheinungsbild. Drei Beispiele: In Kooperation mit der Stadtreklame Nürnberg wurden ab April in Berlin, Stuttgart und Düsseldorf Citylight-Plakate mit dem Motiv „Dürer findet Stadt“ geschaltet. Von...
Der Juni brachte Nürnberg einen Rekord von 241.113 Übernachtungen, das bedeutet eine Steigerung von 19,3 %. Die Gäste- und Übernachtungszahlen übertreffen damit deutlich die Zahlen aus den Vergleichsmonaten des Vorjahres. Der Zuwachs aus dem Inland (+ 28,2 %) ist ein Hinweis, dass der Ferienbeginn zum Besuch der überaus erfolgreichen Ausstellung "Der frühe Dürer" im Germanischen Nationalmuseum genutzt wurde. Auch Europa legt mit 4,7 % zu.
Mit 10,1 % Zuwachs im ersten Halbjahr bei den Übernachtungen hat Nürnberg sogar das Spitzenergebnis von 2011 nochmals überboten - im Vorjahr war ein Plus von 9,8 % zu verzeichnen. Damit liegt Nürnberg deutlich über dem Bundesdurchschnitt von +5 % (Quelle: Statistisches Bundesamt). Insgesamt 664.082 Gäste besuchten von Januar bis Juni die Stadt, sie generierten 1.257.556 gewerbliche...
Nürnberg steht im Jahr 2012 ganz im Zeichen der Kunst. Hintergrund sind zwei besondere Anlässe: Die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, die älteste Kunstakademie Deutschlands, feiert 2012 ihr 350-jähriges Bestehen. Das Germanische Nationalmuseum präsentiert ab 24. Mai 2012 die größte Dürer-Ausstellung in Deutschland seit 40 Jahren. Grund genug, die Kunst in diesem Jahr besonders in den Mittelpunkt zu stellen (www.jahrderkunst.de).
Noch bis 17. Juni richten vier Institutionen für zeitgenössische Kunst gemeinsam die Ausstellung "30 Künstler // 30 Räume" aus und zeigen anhand von 30 internationalen künstlerischen Positionen die Vielfalt, mit der das Thema Raum in der zeitgenössische Kunst verhandelt wird. "Auf AEG" präsentieren sich rund 30 Akademieabsolventen vom 17. Mai bis 1. Juli auf 6.000 qm. Die Ausstellung...
Old Town Tour with the City Mini Train In 1835 the first German tailwa started operations with the legendary "Adler" locomotive from Nuremberg to Fürth. Over 150 years later the first motorized train drives through a city charged with history, where time has never stopped.
The tour starts directly at the main market square besides the Beautiful Fountain. The tour is in German language, but you will receive a leaflet with all the informations on the tour and sights you pass by (available in English, French, Italian, Spanish, Greek, Portuguese, Japanese, Esperanto, Polish, Chinese und Russian). You will see the historic imperial castle of Nuremberg, the superb...
8 Meter hoch sind die 27 Betonpfeiler, die die Straße der Menschenrechte vom Kornmarkt her nach dem Gang durch einen stilisierten Triumphbogen säumen. In jeder von ihnen ist, wie auch in der unterbrechenden Pfeilereiche und in zwei Bodenplatten, ein Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in deutscher sowie in jeweils einer anderen Sprache eingemeißelt.
8 Meter hoch sind die 27 Betonpfeiler, die die Straße der Menschenrechte vom Kornmarkt her nach dem Gang durch einen stilisierten Triumphbogen säumen. In jeder von ihnen ist, wie auch in der unterbrechenden Pfeilereiche und in zwei Bodenplatten, ein Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in deutscher sowie in jeweils einer anderen Sprache eingemeißelt. Mit dem begehbaren...
Auf diesem Weg erfahren Sie interessante Details zum Thema Sonnenuhren in der Nürnberger Altstadt.
Der Weg führt ausgehend vom St. Johannisfriedhof über 19 Stationen an den schönsten Sonnenuhren in Nürnberg vorbei und endet am Germanischen Nationalmuseum. Wer den gesamten Weg ablaufen möchte, sollte ca. 2 Stunden einplanen. Aus Anlass des Internationalen Jahres der Astronomie wurde 2009 der Nürnberger Sonnenuhrenweg von der Arbeitsgemeinschaft Astronomiegeschichte der Nürnberger...
Stadt der Meistersinger konnte punkten Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) hatte 2013 neben dem Themenjahr "Junges Reisen nach Deutschland" den Schwerpunkt auf den 200sten Geburtstag von Richard Wagner gesetzt. Der Komponist hat Nürnberg mit "Die Meistersinger von Nürnberg" gleich eine ganze Oper gewidmet, daher hatte die CTZ 2013 das Thema Wagner als Schwepunkt für die touristische Vermarktung definiert. Das mit den Vertretern der Nürnberger Kultur entwickelte Programm rund um Richard Wagner stellte die Grundlage für ein überregionales Marketingkonzept dar.
Die Deutsche Zentrale für Tourismus in Frankfurt veranstaltet jährlich nur noch zwei Pressereisen (Nord und Süd) zum jeweiligen PR-Jahresthema. Nürnberg war auf der Südschiene neben München und Bayreuth Gastgeber für je zwei Journalisten aus Schweden, Polen, Türkei und Dänemark. Für sie holte das Germanische Nationalmuseum die Meistersinger-Partitur aus dem Tresor; abends wurde der...
Nürnberg kann sich als authentischen Cranach-Ort betrachten, da Cranach 1524 die Stadt im Gefolge seines Dienstherrn Kurfürst Friedrich des Weisen anlässlich des Reichstages besuchte; in diesem Zusammenhang schuf Dürer die berühmte Porträtzeichnung Cranachs (Bayonne).
1508 hatte der Kurfürst in Nürnberg den Wappenbrief für Cranach ausgestellt, und dieser führte seitdem das Wappenzeichen, die Schlange, als seine Signatur. Aufgrund der künstlerischen Nähe des frühen Cranach zu Dürer vermutet die Forschung zudem, dass Cranach vor seinem Eintritt in den sächsischen Hofdienst in der Werkstatt Dürers tätig war. Im Germanischen Nationalmuseum befindet sich ein...
Den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. nehmen der Freistaat Bayern und Tschechien zum Anlass, eine gemeinsame Landesausstellung mit internationalem Rahmenprogramm zu veranstalten. Der böhmische und römisch-deutsche König Karl IV. (1316 - 1378), 1355 in Rom zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern.
Die Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg präsentiert vom 20. Oktober 2016 bis 5. März 2017 Aspekte der Lebens- und Regierungszeit Karls IV. im Spiegel des wechselvollen 14. Jahrhunderts. Sie bietet eine kritische Würdigung seiner Herrscherpersönlichkeit, seines Herrschaftskonzepts, seiner Bedeutung für die Residenzstädte Prag und Nürnberg sowie seiner künstlerischen...
Balkan-Party unterm Winterhimmel, Power Percussions in der Schulaula, Tango im Museum, Electro-Swing in der Kirchenruine - das Silvestival bleibt auch 2015 wieder bewegend und in Bewegung und setzt mit prallem Programm auf reizvolle Kontraste und aufregende Begegnungen.
Die Jahreswende mit allen Spielarten der Musik von Klassik bis Clubsounds zu begehen ist eine Nürnberger Spezialität. Alle zwei Jahre verdichtet das Silvestival zehn bis zwanzig fußläufig miteinander verbundene Spielorte in der Alstadt zu einem außergewöhnlichen Festival, das Unterhaltung spielerisch mit Anspruch koppelt. Den Genuss für Ohr und Herz ergänzen bildgewaltige Kurzinszenierungen...
June 3 - 12, 2016 From June 3 to 12, 2016 fans of sacred music are invited to enjoy organ concerts, choirs and symphony performances during the International Organ Week Nuremberg – Musica Sacra. With Folkert Uhde serving as the artistic director for a second year, Nuremberg once again draws friends of organ music from around the world.
The largest event for sacred music in Europe Called to life in 1951 by church musicians from St. Lorenz and St. Sebald, the International Organ Week Nuremberg – Musica Sacra is today one of the largest and oldest festivals for sacred music in Europe. Every second year, the International Organ Competition of ION takes place during the festival. Date: June 3 - 12, 2016 Location: ...
Nürnberg - 2016 beschäftigen sich Nürnberger Museen mit den Essensgewohnheiten früherer Zeiten - kulinarische Überraschungen zum Probieren inklusive. Angelehnt an das Thema Kulinarik, das von der Nürnberger Congress- und Tourismus-Zentrale (CTZ) als Marketingschwerpunkt übernommen wurde, haben die Nürnberger Museen besondere Führungen entwickelt, bei denen der Besucher entdecken kann, wie in früheren Jahren gegessen wurde - vom "Arme-Leute-Essen" bis zu den Gewohnheiten des Nürnberger Adels. Und bei allem wird deutlich: Essen erfüllte nicht nur den einfachen Zweck der Nahrungsaufnahme - auch die Geselligkeit und der Genuss am Essen selbst spielten eine wichtige Rolle. Im Stadtmuseum Fembohaus wird in der Familienführung "Kraut und Rüben" das Essen im alten Nürnberg erkundet. Oft standen Breigerichte auf dem Speiseplan, und nur bei den Reichen gab es ab und zu Besonderheiten wie etwa Singvögel. Bis Juni können Familien monatlich erfahren, wie die Lebensmittel in die Stadt kamen, wie sie verkauft und wie sie zubereitet wurden - inklusive einer kleinen kulinarischen Überraschung am Schluss.
Im Tucherschloss kann man "In der anständigen Wollüstigkeit" der Patrizierfamilie Tucher schwelgen. Im feierlichen Rahmen wurden dort schon zur Renaissance rauschende Feste mit der High Society Nürnbergs gefeiert. Was zu solchen Gelegenheiten gespeist wurde, welche Bräuche dort wichtig waren und was es dort für andere Amüsements gab, klärt die monatlich angebotene einstündige Führung. ...
Nürnberg spielte in der Politik Karls IV. immer eine wichtige Rolle, wovon noch heute Bauwerke wie die Kaiserburg, die Frauen-, Lorenz- oder Jakobskirche zeugen. Hier hat er 1356 die ersten 23 Kapitel der Goldenen Bulle verabschiedet, eine Art Grundgesetz des Reiches. Das Männleinlaufen an der Frauenkirche erinnert täglich um 12 Uhr mittags daran. Hier kam auch Karls ältester Sohn Wenzel - sein späterer Nachfolger - zur Welt.
Den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. nehmen der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik zum Anlass, eine gemeinsame Landesausstellung mit internationalem Rahmenprogramm zu veranstalten. Der böhmische und römisch-deutsche König Karl IV. (1316-1378), 1355 in Rom zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern. Das Haus...
A city is not only defined by its history, but also by its culinary delights. Would you like to experience the taste of Nuremberg? Our tours are walking tours combined with a tasting of food-samples in the old city of Nuremberg or in its neighbourhoods.
We have tested and selected the best of our original dishes. Getting to know the city in this way is highly communicative, sociable and makes a lot of fun! Tours: The Taste of the city The Tast of St. Johns Price: 59,00 € incl. food-samples Tickets: Tickets can be purchased in advance at the Tourist Information (Königstraße 93 and Hauptmarkt 18). ...
Albrecht Dürer, Veit Stoß, Martin Behaim, Peter Henlein. Im historischen Kunstbunker Nürnberg lagerten während des 2. Weltkriegs unbezahlbare Kunst- und Kulturschätze aus Nürnberg, aber auch aus anderen Städten. Noch heute kann ein Großteil der Einbauten besichtigt werden, ergänzt durch Film- und Tondokumente, die an die Zerstörung des mittelalterlichen Nürnberg erinnern.
Albrecht Dürer, Veit Stoß, Martin Behaim, Peter Henlein. Im historischen Kunstbunker Nürnberg lagerten während des 2. Weltkriegs unbezahlbare Kunst- und Kulturschätze aus Nürnberg, aber auch aus anderen Städten. Noch heute kann ein Großteil der Einbauten besichtigt werden, ergänzt durch Film- und Tondokumente, die an die Zerstörung des mittelalterlichen Nürnberg erinnern. Der Engelsgruß...
Auch wenn einige Traditionsunternehmen der Nürnberger Spielwarenbranche nicht mehr bestehen, so ist Nürnberg doch nach wie vor die Welthauptstadt des Spielzeugs. Dafür ist die Spielwarenmesse als größte Leitmesse der Welt genauso ein Beweis wie das Spielzeugmuseum und die vielen großen Firmen in der Region wie Simba Toys, Playmobil, BIG, Bruder, Herpa und viele mehr. Aber auch für den...
Neuer Geist und neuer Glaube - Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation Luther, Kolumbus und die Folgen - Weltbildwandel im 16. Jahrhundert
Neuer Geist und neuer Glaube - Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation 30. Juni bis 3. Oktober 2017 Ausstellung im Graphischen Kabinett und im Dürer-Saal des Albrecht-Dürer-Hauses Der Übertritt Nürnbergs zum neuen Glauben vollzieht sich 1525 ebenso früh wie (fast) reibungslos. Auch Albrecht Dürer saß im Großen Rat, als der folgenschwere Beschluss gefasst wurde. Obwohl zunächst...
Es wird ein ein einmaliges Rendezvous, diese Open-Air-Treffen in Nürnberg. Und als Reiseanlass taugt "Stars im Luitpoldhain" definitv. Bei freiem Eintritt agieren am 9. August um 20.00 Uhr nationale und internationale Show-Größen.
Zugesagt haben bislang Roger Cicero, Max Mutzke, Viktoria Tolstoy und Klaus Doldinger. Im Mittelpunkt steht der Nürnberger Drum-Star Wolfgang Haffner, der mit seinem neuen Album "Kind of Cool" aktuell die Charts anführt und im November 2014 mit dem Großen Kulturpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet wurde. Er lädt Freunde und Weggefährten zu einem außergewöhnlichen Abend zwischen Pop, Jazz...
Der 200. Geburtstag Richard Wagners 2013 setzt auch Zeichen in Nürnberg, der Stadt der Meistersinger. Die einzige komische Oper von Richard Wagner spielt hier, der Inhalt ist nicht fiktiv, sondern real. Schauplätze wie etwa die Singschulen der Meistersinger (Katharinenruine, St. Martha, St. Klara) oder die Festwiese (Hallerwiese) sind nach wie vor zu sehen. Die Stadtführung „Richard Wagner: Nürnberg und seine Meistersinger“ zeigt signifikante Orte der Oper und hinterleuchtet die Rolle Nürnbergs für den Komponisten.
Die einzig erhaltene Partiturhandschrift Richard Wagners - 1902 von Prinzregent Luitpold zur Feier des 50-jährigen Bestehens des Museums als Geschenk überreicht - befindet sich im Germanischen Nationalmuseum und wird von April bis Mai aus dem Tresor geholt. Das ganze Jahr über bilden Aufführungen im Opernhaus des Staatstheaters Nürnberg die Grundlage für die Entwicklung eines Wagnerjahres...
Ab dem 25. November 2016 werden aufwändige Kopien von Krone, Szepter und Reichsapfel in einer völlig neu gestalteten und neuartig präsentierten Dauerausstellung "Krone - Macht - Geschichte" des Stadtmuseums im Fembo-Haus zu sehen sein. Die Ausstellung präsentiert neben den Reichskleinodien leuchtende Bilder und faszinierende Originale.
Auf einem Multimedia-Guide erzählen prominente Nürnberger Besucher und Neubürger vergangener Epochen spannende Stadtgeschichten in neun Sprachen und lassen so fast 800 Jahre Nürnberg - von der Kaiserzeit bis zum Wiederaufbau - lebendig werden. Besonders eilige Gäste können sich hier in nur 30 Minuten ein eindrucksvolles und aussagekräftiges Bild von Nürnbergs ereignisreicher Vergangenheit...
Am 6. August wird Nürnberg bei der Open-Air-Reihe „Stars im Luitpoldhain“ erneut zu einer Wallfahrtsstätte für Jazzfans und Soulfreunde: Drummer Wolfgang Haffner als Gastgeber kündigt „A Night of Jazz and Soul“ an.
Der Beinahe-Nürnberger Haffner, der sich stilsicher in vielen Genres wie Jazz, Pop, Rock, Klassik und Soul bewegt, holt auf Einladung des städtischen Kulturreferats für 2017 wieder einen hoch karätigen und verblüffenden Mix auf die Freilicht-Bühne im Luitpoldhain: Den Bassbariton Thomas Quasthoff und den schwedischen Sänger und Posaunisten Nils Landgren - The Man with the Red Horn - lädt...
Er ist eng mit der Figur des Nürnberger Christkinds verbunden, der weltberühmte Nürnberger Weihnachtsmarkt. Das Christkind hatte im 16. Jahrhundert in den protestantischen Gegenden vom Heiligen Nikolaus das Amt übernommen, die Kinder zum Weihnachtsfest zu beschenken. Und so lag es natürlich nahe, einen Markt zu veranstalten, auf dem man Puppen, Holzspielzeug und Leckereien kaufen konnte.
Aus dem „Kindles-Marck“ wurde der Nürnberger Christkindlesmarkt Man vermutet, dass die Ursprünge des Nürnberger Christkindlesmarktes auf Verkaufsmessen des Spätmittelalters zurückgehen. Der älteste schriftliche Nachweis findet sich auf einer ovalen Spanschachtel, die im Jahr 1628 auf dem „Kindles-Marck“ feilgeboten wurde und heute zum Bestand des Germanischen Nationalmuseums zählt....
Eine Legende besagt, dass wer einmal am goldenen Ring des Schönen Brunnens dreht, drei Wünsche erfüllt bekommt, wer dreimal dreht, kann sich über viele Kinder freuen. Mit seiner sich nach oben verjüngenden Pyramidenform symbolisiert der Schöne Brunnen am Nürnberger Hauptmarkt das theozentrische Weltbild im Mittelalter.
Eine Legende besagt, dass wer einmal am goldenen Ring des Schönen Brunnens dreht, drei Wünsche erfüllt bekommt, wer dreimal dreht, kann sich über viele Kinder freuen. Mit seiner sich nach oben verjüngenden Pyramidenform symbolisiert der Schöne Brunnen am Nürnberger Hauptmarkt das theozentrische Weltbild im Mittelalter. In vier Figurenreihen sind die Philosophie sowie die sieben Freien...
Bereits zum 70. Mal trifft sich in den kommenden Tagen die Spielwarenbranche aus aller Welt zur Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg. Die Fachbesucher bleiben unter sich - aber Nürnberg Besucher kommen bei einer Reise trotzdem auf ihre Kosten. Denn das Thema „Spielen“ spielt in der Stadt immer eine wichtige Rolle: mit riesigen Puppenhäusern, einem Blechspielzeug-Restaurator und dem „Haus des Spiels“.
Besondere Schätze in Nürnbergs Museen Dass Spielzeug auch einen erzieherischen Aufrag hat, zeigt die Spielzeugsammlung des Germanischen Nationalmuseums mit einem ganz besonderen Highlight: Puppenhäusern aus dem 17. Jahrhundert. Das älteste, das sogenannte "Stromersche Puppenhaus" von 1639 beeindruckt mit einer Höhe von 2,6 Metern und 15 Zimmern. Diese sind mit über 1.000...
Die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg hat zusammen mit der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT und PLAYMOBIL einen Reformations-Botschafter entwickelt: Martin Luther als Spielfigur.
Erstmalig zur Jahrhundertausstellung des Germanischen Nationalmuseums "Der frühe Dürer" im Jahr 2012 entwickelten die Zirndorfer Systemspielzeug-Spezialisten von PLAYMOBIL zusammen mit der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) die thematische Spielfigur "Albrecht Dürer". Diese Sonderauflage war nicht für den Handel bestimmt, der Vetrieb erfolgte ausschließlich über die CTZ und...
Wohin geht Sebastian Kunkel essen, wenn ihn spät in der Nacht der Hunger plagt? Welche kulinarischen Geheimtipps hält er für Sie bereit? Das erzählt er uns im Interview.
Wie würden Sie Nürnberg in drei Worten beschreiben? Authentisch. Nürnberg ist das was es ist mit Überzeugung und Stolz. Auf dem Boden geblieben, ehrlich und eigensinnig. Vielseitig. Kulturell und kulinarisch gibt es in Nürnberg ein sehr breites Angebot. Vom Germanischen Nationalmuseum über das Bardentreffen, Sommernachtskino, Dokumentationszentrum bis hin zu Rock im Park. Kulinarisch...
Natürlich sind Bratwürste und Lebkuchen untrennbar mit einem Besuch des Nürnberger Christkindlesmarktes verbunden, aber es lohnt sich, auch mal Neues zu versuchen. Wie wäre es mit einer vegetarischen Version der Bratwurst oder dem leckeren Weihnachtsgebäck mit Goldüberzug, in der Geschmacksrichtung Chili-Zartbitter oder für Allergiker?
Dazu einen Glühwein in den Varianten Heidelbeere, Bio oder aus regionalem Streuobst? Für Kinder und Autofahrer gibt es natürlich auch eine alkoholfreie Version. Die jährlich wechselnde Sammeltasse nimmt 2016 Bezug auf die Spuren Karls IV. in Nürnberg und zeigt die Frauenkirche mit dem Männleinlaufen ebenso wie die Goldene Bulle oder das Motiv der Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum...
Wann Hopfen in Europa erstmalig zu Bierbereitung Verwendung fand, ist bis heute umstritten. "Wie früh nun der Hopfen für die Bierbearbeitung verwendet wird, ist nicht zu ermitteln", schreiben die Gebrüder Grimm im Deutschen Wörterbuch. Mit guter Sicherheit ist anzunehmen, dass um das 5. oder 7. Jahrhundert Hopfen in Mitteleuropa kultiviert wurde. Es waren vor allem die Klöster und Königshöfe, die das Wissen um die Vorzüge des Hopfens verbreiteten. Durch das entstehen eines lokalen Braugewerbes - neben den Hausbrauereien - verbreitete sich die Hopfenkultivierung über ganz Mitteleuropa. Wo es die Standortbedingungen zuließen, bauten die Brauereien Hopfen selbst an oder sie wurden von den Bauern oder von Hausierhändlern beliefert.
Ein zentraler Hopfenmarkt muss her Nach den Schrecken des dreißigjährigen Krieges erholte sich auch die Brauindustrie sowie der Hopfenanbau und es entstanden kleine, regionale Hopfenmärkte. Mittlerweile hatte sich der Anbau von Hopfen auf den südlichen Teil Deutschlands wegen besserer Standortbedingungen verlagert. Anfang des 19. Jahrhunderts führte die industrielle Revolution, die...
Das kreative Kinderbuch rund um Albrecht Dürer und seinen Freund, den kleinen Hasen Klexi, entsteht punktgenau zur großen Dürerschau 2012 und dem Jahr der Kunst. Die Zielgruppe des Buches sind Kinder ab 4 Jahre, Eltern, Großeltern und Erzieher aus Nürnberg und Umgebung sowie Besucher und Touristen aus aller Welt.
Pressemitteilung 5. März 2012 Verfasserin: Birgit Osten, Artemino Design & Kommunikation GmbH, Amselweg 2, 90547 Stein, Tel. 0911-2556520; Mobil 0175-56 95 700 Dürer & Klexi – das kreative Nürnberg-Kinderbuch Das kreative Kinderbuch rund um Albrecht Dürer und seinen Freund, den kleinen Hasen Klexi, entsteht punktgenau zur großen Dürerschau 2012 und dem Jahr der Kunst. Die Zielgruppe...
Eine tragende Säule des KunstKulturQuartiers im Bereich Kunst und Ausstellung ist die Kunstvilla. Das Museum für regionale Kunst.
Eine tragende Säule des KunstKulturQuartiers im Bereich Kunst und Ausstellung ist die Kunstvilla. Das Museum für regionale Kunst. In einer charakteristischen Villa der Gründerzeit verortet, wird ein ganz besonderer Rahmen geschaffen, um Kunst der Region seit 1900 zu dokumentieren und zu präsentieren. In kunsthistorischer Hinsicht wir mit dieser neuen Institution eine Lücke geschlossen,...
Beate Kilian, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DZT Der Germany Travel Mart, die größte Incoming-Veranstaltung für den Deutschlandtourismus, ist eine ideale Plattform zur Platzierung von Produkten und Angeboten im Deutschland-Programm der internationalen Reiseindustrie.
Den Diesjährigen GTM veranstaltet die Deutsche Zentrale für Tourismus in Zusammenarbeit mit der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH und der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg. "Das Programm für den Veranstaltungsort Nürnberg setzt sich aus einem zweitägigen Workshop, einer internationalen Pressekonferenz, Produktsemniaren, Pre-Convention- und Sightseeing-Touren sowie verschiedenen...
Erstmals konnte in Nürnberg die Drei-Millionen-Marke überschritten werden: 3,013 Millionen Übernachtungen bedeuteten ein Plus von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dafür sind 1,686 Millionen Gäste verantwortlich, denn auch bei den Ankünften war eine Steigerung von 8 Prozent zu verzeichnen.
Mit diesem Ergebnis blickt die Tourismuszentrale Nürnberg zufrieden auf ein positives Tourismusjahr 2015 zurück. Trotz des turnusmäßig eher schwächeren Messejahres konnte eine neue Bestmarke erreicht werden. Dabei entwickelten sich In- und Ausland gleichermaßen positiv. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass Deutschland mit über zwei Millionen Übernachtungen (+6,3 Prozent) und einem...
- Rekord von 3,3 Millionen Übernachtungen, ein Plus von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - Positive Entwicklung der ausländischen Übernachtungen mit einem Plus von 8,4 Prozent - Steigerung der Ankünfte um 5,8 Prozent auf 1,8 Millionen
"Der erneute Übernachtungsrekord freut uns sehr, da wir dies aufgrund des schwächsten Messesjahres seit 12 Jahren nicht erwarten haben", sagt Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ). Turnusmäßig fehlten 2017 mehrere internationale und übernachtungsstarke Messen, wie zum Beispiel die GaLaBau, Chillventa und BrauBeviale. "Die Rekordzahlen...
Das Jubliäum "500 Jahre Reinheitsgebot" bewegt 2016 ganz Deutschland, und auch die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg nutzt diese allgemeine Aufmerksamkeit, um sich umfassend mit dem Thema Kulinarik zu beschäftigen. Typisches Essen und Trinken der Region liegt voll im Trend, und Befragungsergebnisse zeigen deutlich, wie gerne und intensiv die angesprochenen Gäste das gastronomische Angebot Nürnbergs nutzen. Die CTZ wir das Thema dauerhaft als Marketingschwerpunkt übernehmen, in Ergänzung zu den Kernthemen verpflichtende Vergangenheit, Kunst, Kultur und Events, Shopping, Regio, Business sowie Christkindlesmarkt. Die mittelfristige Marketingstrategie der Congress- und Tourismus-Zentrale basiert auf dem Nürnberg-Angebot sowie der Marktforschung und Beobachtung von Trends. Daraus definieren sich die Jahres- und Kernthemen, die dann wiederum durch zielgruppenspezifische Kommunikation in den nationalen und internationalen Zielmärkten gestützt werden.
Einmal mehr bündelt die CTZ das vielfältige Angebot der Stadt, informiert und publiziert - alle Ideen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Hotel- und Gaststättenverband entwickelt. Und auch ein neuer Strategischer Partner trägt die Ideen mit: der Schutzverband Nürnberger Bratwürste e.V. agiert seit dem 1. Januar 2016 gemeinsam mit der CTZ. Nürnberger Spezialitäten Taucht die Frage...
weiterempfehlen