Hotline: +49 911 / 2336-0

Suche

N 49° 27.465 E 011° 04.605 Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs und thront hoch oben über der Altstadt. Natürlich kann man sie im Rahmen einer Führung besichtigen, noch besser aber beim Cachen. Der Rundgang "Burgspaziergang" führt einen zu allen wichtigen Stationen innerhalb des Baus. Das Final liegt etwa 5 - 10 Gehminuten von der Burg entfernt. Der Cache ist nur in den Sommermonaten (1.April bis 31.Oktober) täglich von 8 - 18 Uhr machbar. Es muss an keiner der Stationen Eintritt bezahlt werden.
Station 1: Die Burgfreiung N 49° 27,465 E 011° 04,605 Schon lange bevor Nürnberg zu einer der berühmtesten Städte im Heiligen Römischen Reich wurde, hatten sich in dieser Gegend schon Menschen niedergelassen. Entscheidend für die Entstehung und weitere Entwicklung der Stadt war der Burgbau. Abgesehen von der guten Lage der Burg, auf dem hohen Sandsteinfelsen in der relativ ebenen...
Der goldene Ring des Schönen Brunnens dreht sich als Glücksbringer - Der restaurierte Brunnen ist Zeitzeuge des 14. Jahrhunderts und erzählt die Nürnberger Geschichte einer wichtigen Epoche...
In dieser Führung dreht sich alles um die Brunnenkunst vom 14.-21. Jahrhundert. Gänsemännchen, Putten, Gockelreiter, Triton und zahlreiche andere säumen den Brunnenweg in der Sebalder Altstadt - die den Schwerpunkt der diesjährigen Führung darstellt. Termine Treffpunkt : Tourist Information am Hauptmarkt 18 Preis : 10,- € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern frei)...
Eine Stadtführung, um den Trubel der Stadt hinter sich zu lassen und in wunderschöne Gärten und historische Orte einzutauchen
Die Tour beginnt mit einem "Oasenspritz" am Tiergärtnertorplatz. Von hier aus für der Weg über die romantischen Grünanlafen der Bastion bis zur Hallerwiese. Hier kann man den Weg entlang der Pegnitz zu den Hesperidengärten genießen. Eine Führung für alle Sinne! Termine Beginn: 18:00 Uhr Treffpunkt: Café Wanderer am Tiergärtnertorplatz Dauer: ca. 1,5 Stunden ...
19. Oktober 2019 Die 9. Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth und Erlangen: Kommen, staunen und lernen! Bereits zum 9. Mal laden Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Labore, Ateliers und Werkstätten zum größten Wissenschaftsfestival Deutschlands ins mittelfränkische Städtedreieck ein.
Es warten Vorträge, Führungen und verblüffende Experimente auf Sie, sowie die neusten Forschungstrends und Technologien der Zukunft. Am Nachmittag heißt es Bühne frei für alle Jungforscher! Im Kinderprogramm von 14 bis 17 Uhr werden Antworten auf knifflige Fragen gesucht. Zahlreiche Workshops und Mitmach-Experimente laden zu einem Erlebnis für die ganze Famiilie ein. Wie jedes Jahr sind...
Bei unseren kulinarischen Stadtführungen durch die verschiedenen Stadtviertel Nürnbergs entdecken wir die Stadt von einer ganz anderen und vor allem leckeren Seite.
cookionista bietet kulinarische Rundreisen durch verschiedene Nürnberger Stadtviertel. Bei den Führungen lernen Sie die Stadtteile kennen, verkosten Leckereien und lernen gastronomische Konzepte der Viertel kennen. Touren: Nürnberg St. Johannis: 1 x im Monat 16.00 bis 19.00 Uhr Nürnberg Gostenhof: 1 x im Monat 12.30 bis 15.30 Uhr Nürnberg Egidienviertel: 1 x im Monat 17.30 bis 20.30...
Die Nürnberger Felsengänge als Wiege der Brautradition Die Tour beginnt mit eine Rundgang durch die Felsenkeller, bei dem der Gast Interessantes über die Biergeschichte Nürnbergs erfährt.
Am Ausstieg wird in der Hausbrauerei Altstadthof bei einer Bierprobe über Hopfen und Malz sowie über das Brauen berichtet. Der Rundgang endet mit dem Besuch des Whiskeylagers und der Pro BIER Boutique. Hier wird im Rahmen einer kommentierten Verkostung das Nürnberger Rotbier - das Stadtbier vorgestellt. Termine: Montag - Sonntag: 17:30 Uhr Freitag / Samstag: 17:30 / 17:45 / 18:00 /...
Die Geschichte von Nürnberg ist untrennbar mit der Geschichte des Bieres verbunden. Im Anschluss an eine Besichtigung der unterirdischen Felsengänge und der Hausbrauerei Altstadthof kann das traditionelle Nürnberger Rotbier probiert werden.
Spaziergang durch ein unterirdisches Felsenlabyrinth Mehr als 40 Brauereien gab es im ausgehenden 14. Jahrhundert in Nürnberg für nicht einmal 30.000 Einwohner. Aufgrund einer Verordnung des Rates der Stadt musste jeder, der Bier brauen und verkaufen wollte, einen eigenen Bierkeller zum Lagern und Gären des Bieres haben. Der Ursprung der historischen Felsengänge geht also bis ins...
weiterempfehlen