Hotline: +49 911 / 2336-0

Suche

Im Henkerhaus, einem gedeckten Wehrgang über der Pegnitz und dem Henkerturm direkt vorgelagert, wohnten vom Mittelalter bis zum Jahr 1806, also fast 400 Jahre lang, die Nürnberger Henker. Der Verein Geschichte für alle e.V. hat in den ehemaligen Wohnräumen eine Ausstellung zur Nürnberger Kriminalgeschichte konzipiert. Besonders anschaulich werden Alltag und Gerichtsbarkeit in Nürnberg um 1600 durch Auszüge aus dem Diensttagebuch des berühmtesten Nürnberger Henkers, Franz Schmidt.
Im Henkerhaus, einem gedeckten Wehrgang über der Pegnitz und dem Henkerturm direkt vorgelagert, wohnten vom Mittelalter bis zum Jahr 1806, also fast 400 Jahre lang, die Nürnberger Henker. Der Verein Geschichte für alle e.V. hat in den ehemaligen Wohnräumen eine Ausstellung zur Nürnberger Kriminalgeschichte konzipiert. Besonders anschaulich werden Alltag und Gerichtsbarkeit in Nürnberg um...
Der Henkersteg verbindet den Trödelmarkt, mit seinen vielen exklusiven Geschäften idyllisch auf einer kleinen Pegnitzinsel gelegen, und den Unschlittplatz.
Der Henkersteg verbindet den Trödelmarkt, mit seinen vielen exklusiven Geschäften idyllisch auf einer kleinen Pegnitzinsel gelegen, und den Unschlittplatz. Über diesen Holzsteg gelangte der Henker, im Mittelalter ein Mann, mit dem ein ehrbarer Bürger nichts zu tun haben durfte, von seiner abgeschiedenen Wohnung im Henkerhaus in die Stadt. Errichtet wurde der Henkersteg an seinem heutigen...
Ein kriminalgeschichtlicher Rundgang in Nürnberg Wo verrichtete der Nürnberger Henker sein blutiges Gewerbe? Wo stand der Pranger? Solchen und ähnlichen Fragen geht der Rundgang in der Nürnberger Altstadt nach.
Dabei werden jedoch nicht nur spektakuläre Kriminalfälle erzählt, sondern auch Informationen über die Nürnberger Justiz- und Rechtsgeschichte geboten - von den Lochgefängnissen als Ort der "peinlichen Befragung" unter der Folter bis zu den Stadtmauertürmen, die als Strafgefängnisse dienten. Zum Abschluss wird die Ausstellung im Henkerhaus besucht. Kosten: 8,-/ 7,- Euro erm. zzgl. 1,-...
N 49° 27.221 E 011° 05.084 Dieser Cache führt Sie an einem, von der Stadt Nürnberg angelegten, stadtgeschichtlichem Ausstellungspfad an der Pegnitz entlang durch Nürnberg von Ost nach West. Entdecken Sie die Lebensader des Flusses in einem ca. einstündigen Cache.
An jeder Station zeigt die Tafel: "Nürnberg und die Pegnitz - Die Stadt und ihr Fluss" den Weg. An den Tafeln (T) 1-9 sind Fragen zu beantworten, die Tafel 10 (Lederersteg) liegt zu weit außerhalb deshalb geht es nach der Tafel 9 direkt zum Final. T1: Was wurde in der Emils Fabrik produziert? A = Anzahl der Buchstaben T2: Früher teilte sich die Pegnitz bei den ? ...
weiterempfehlen