Hotline: +49 911 / 2336-0

Die Hotelliste wird geladen. Bitte haben Sie einen kleinen Moment Geduld.

Hotel buchen

mehr Zimmer

Voraussetzungen für Handels- und Dienstleitsungsbetriebe sowie Märkte

  • Der Einzelhandel ist unter Geltung der allgemeinen Schutz- und Hygienekonzepte geöffnet
  • 2G-Nachweis (Geimpft|Genesen)
  • Ausgenommen vom 2G-Nachweis sind Läden des täglichen Bedarfs: Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Schuhgeschäfte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, der Verkauf von Presseartikeln und Tabakwaren, Filialen des Brief- und Versandhandels, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Baumärkte, Gartenmärkte, der Verkauf von Weihnachtsbäumen und der Großhandel
  • FFP2-Maskenpflicht
  • Mindestabstandvon 1,5 m zwischen den Kunden
  • Ein Kunde je 10 m²
  • Für Dienstleistungen (z. B. Friseur, Kosmetik) muss ein 2G-Nachweis vorgelegt werden (Geimpft|Genesen)

    Fünf Grundregeln für einen sicheren Umgang miteinander, die immer und überall gelten:

    Mindestens 1,5 Meter Abstand zu fremden Personen halten.

    Auf Händeschütteln bei der Begrüßung verzichten.

    Mund-Nasen-Schutz tragen.

    Hände mehrmals täglich waschen.

    Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

    FAQ Stand 18.01.2022

    In Nürnberg sind die Ladengeschäfte geöffnet. Es gilt FFP2-Maskenpflicht, die allgemeinen Abstands-und Hygieneregeln und es ist ein 2G-Nachweis (Geimpft|Genesen) notwendig (ausgenommen Läden des täglichen Bedarfs)

    Voraussetzungen für den Besuch des Einzelhandels:

    • 2G-Nachweis (Geimpft|Genesen)
    • Ausgenommen vom 2G-Nachweis sind Läden des täglichen Bedarfs (Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Bekleidungsgeschäfte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Schuhgeschäfte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, der Verkauf von Presseartikeln und Tabakwaren, Filialen des Brief- und Versandhandels, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Baumärkte, Gartenmärkte, der Verkauf von Weihnachtsbäumen und der Großhandel)

    Die Abholung vorbestellter Waren in Ladengeschäften ("Click&Collect") ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

    • Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.
    • Eine Maske ist bei Abholung zu tragen ist.

    Eine Übersicht über Ladengeschäfte die "Click&Collect" anbieten finden Sie bei Erlebnis Nürnberg.

    Ausgenommen vom 2G-Nachweis sind Läden des täglichen Bedarfs:

    • Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung
    • Getränkemärkte
    • Reformhäuser
    • Babyfachmärkte
    • Bekleidungsgeschäfte
    • Schuhgeschäfte
    • Apotheken
    • Sanitätshäuser
    • Drogerien
    • Optiker
    • Hörakustiker
    • Tankstellen
    • der Verkauf von Presseartikeln und Tabakwaren
    • Filialen des Brief- und Versandhandels
    • Buchhandlungen
    • Blumenfachgeschäfte
    • Tierbedarfsmärkte
    • Futtermittelmärkte
    • Baumärkte
    • Gartenmärkte
    • der Verkauf von Weihnachtsbäumen
    • Großhandel

    Von der Maskenpflicht sind befreit:

    • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
    • Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, solange dies vor Ort sofort insbesondere durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachgewiesen werden kann, das den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und konkrete Angaben zum Grund der Befreiung enthalten muss.

    Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.

    Die Maske darf abgenommen werden, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung erforderlich ist.

    • Kinder unter 6 Jahren: von der Maskenpflicht befreit.
    • Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.

    Wochenmärkte und andere Märkte zum Warenverkauf unter freiem Himmel sind zulässig.

    Der Nürnberger Christkindlesmarkt 2021 kann aufgrund der neuen Vorgaben des Freistaats Bayern nicht stattfinden. Danach müssen alle Weihnachtsmärkte in Bayern abgesagt werden.

    Details

    Hinweis:

    Die Informationen dienen als Information für unsere Gäste. Sie sind nicht rechtsverbindlich und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich ist nur die die aktuelle Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in der jeweils aktuellen Fassung.

    weiterempfehlen