Hotline: +49 911 / 2336-0

Die Hotelliste wird geladen. Bitte haben Sie einen kleinen Moment Geduld.

Hotel buchen

mehr Zimmer

Vorgaben für die Beherbergung in Nürnberg

    • Touristische Übernachtungen: Ein 2G-Nachweis (Geimpft/Genesen) bei Ankunft
    • Von einem 2G-Nachweis ausgenommen sind minderjährige Schüler:innen. Davon ausgenommen sind außerdem Besucher, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, wenn sie einen PCR-Test vorlegen, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde.
    • Die Infektionslage und 7-Tage-Inzidenz am Herkunftsort der Gäste spielt hierbei keine Rolle. Ausländische Gäste müssen zusätzlich die Vorgaben der Einreiseverordnung beachten.
    • Gastronomische Angebote von Beherbergungsbetrieben auch im Innenbereich sind zulässig
    • FFP2-Maskenpflicht
    • Für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte ist die Übernachtung auch bei Vorlage eines negativen PCR-Testnachweises möglich

      Fünf Grundregeln für einen sicheren Umgang miteinander, die immer und überall gelten:

      Mindestens 1,5 Meter Abstand zu fremden Personen halten.

      Auf Händeschütteln bei der Begrüßung verzichten.

      Mund-Nasen-Schutz tragen.

      Hände mehrmals täglich waschen.

      Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

      FAQ Stand 22.12.2021

      Übernachtungen sind unter folgenden Voraussetzungen möglich:

      • Touristische Übernachtungen: 2G-Nachweis (Geimpft/Genesen) bei Ankunft
      • Von einem 2G-Nachweis ausgenommen sind minderjährige Schüler:innen. Davon ausgenommen sind außerdem Besucher, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, wenn sie einen PCR-Test vorlegen, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde.
      • Die Infektionslage und 7-Tage-Inzidenz am Herkunftsort der Gäste spielt hierbei keine Rolle. Ausländische Gäste müssen zusätzlich die Vorgaben der Einreiseverordnung beachten.
      • Gastronomische Angebote von Beherbergungsbetrieben auch im Innenbereich sind zulässig
      • Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht
      • Die Kontaktdaten der Gäste müssen nur noch bei einer Beherberung in Gemeinschaftsunterkünften aufgenommen werden
      • Für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte ist die Übernachtung auch bei Vorlage eines negativen PCR-Testnachweises möglich

      Mit wem sie in einem Hotelzimmer übernachten dürfen, richtet sich nach den Kontaktbeschränkungen:

      • Bei privaten Zusammenkünften, an denen ausschließlich Personen teilnehmen, die geimpft oder genesen oder noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind, sind in geschlossenen Räumen maximal 50 Personen und unter freiem Himmel maximal 200 Personen erlaubt.
      • Private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken, an denen Personen teilnehmen, die nicht geimpft oder genesen sind, sind nur gestattet mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich höchstens zwei Angehörigen eines weiteren Hausstands (Kinder, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind, bleiben hierbei außer Betracht. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben).

      Kontaktbeschränkungen ab 28. Dezember:

      • Bei privaten Zusammenkünften, an denen ausschließlich Personen teilnehmen, die geimpft oder genesen sind, sind in geschlossenen Räumen  unter freiem Himmel maximal 10 Personen erlaubt. (Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt)
      • Private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken, an denen eine Person teilnimmt, die nicht geimpft oder genesen ist, sind nur gestattet mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich höchstens zwei Angehörigen eines weiteren Hausstands (Kinder, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind, bleiben hierbei außer Betracht. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben).

      Ja, es ist erlaubt im Hotel den Fitnessbereich und die Sauna zu nutzen.

      Übernachtungsgäste können Kur-, Therapie- und Wellnessangebote der Häuser (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) in Anspruch nehmen. Das Hotel muss ein Schutz- und Hygienekonzept erstellen.

      Ja, denn die gastronomischen Angebote sind für die Gäste der Hotels und der anderen Beherbergungsbetriebe erlaubt. Das gilt sowohl für den Außen- und den Innenbereich.

      Ja unter folgenden Voraussetzungen:

      • Bei Flusskreuzfahrten bedürfen die Passagiere bei der Einschiffung, wenn diese in Bayern erfolgt, und am Tag eines Landgangs jeweils einen 2G-Nachweis (Geimpft|Genesen)
      • Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Fahrgästen eingehalten
      • In geschlossenen Räumen, geschlossenen Fahrzeugbereichen und Kabinen gilt für die Fahrgäste FFP2-Maskenpflicht sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, Maskenpflicht.

      Hinweis:

      Die Informationen dienen als Information für unsere Gäste. Sie sind nicht rechtsverbindlich und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich ist nur die die aktuelle Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in der jeweils aktuellen Fassung.

      weiterempfehlen