Hotline: +49 911 / 2336-0

Die Hotelliste wird geladen. Bitte haben Sie einen kleinen Moment Geduld.

Hotel buchen

mehr Zimmer

Vorgaben und Leitlinien für die Beherbergung bei einer Inzidenz unter 50

Die Öffnung von Beherbergungsbetriebe (z.B. Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Jugendherbergen und Camping) ist auch für touristische Zwecke unter folgenden Voraussetzungen möglich:

    • Ein negativer aktueller Corona-Test der Gäste bei Anreise (vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test. Ein Selbsttest muss unter Aufsicht des Betreibers oder einer von ihr beauftragten Person vorgenommen werden)
    • Die Infektionslage und 7-Tage-Inzidenz am Herkunftsort der Gäste spielt hierbei keine Rolle. Ausländische Gäste müssen zusätzlich die Vorgaben der Einreiseverordnung beachten.
    • Gastronomische Angebote von Beherbergungsbetrieben auch im Innenbereich sind dabei nur für Hotelgäste und nur bis 24 Uhr zulässig
    • In einem Zimmer oder einer Wohnung dürfen nur Gäste analog zu den Kontaktbeschränkungen untergebracht werden: maximal 10 Personen (unabhängig von den Haushalte)
    • Übernachtungsgäste können darüber hinaus Kur-, Therapie- und Wellnessangebote der Häuser (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) in Anspruch nehmen.
    • Die Kontaktdaten der Gäste müssen aufgenommen werden.

      Fünf Grundregeln für einen sicheren Umgang miteinander, die immer und überall gelten:

      Mindestens 1,5 Meter Abstand zu fremden Personen halten.

      Auf Händeschütteln bei der Begrüßung verzichten.

      Mund-Nasen-Schutz tragen.

      Hände mehrmals täglich waschen.

      Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

      FAQ Stand 17.06.2021

      Touristische Übernachtungen sind in Nürnberg unter den folgenden Voraussetzungen möglich:

      • Ein negativer aktueller Corona-Test der Gäste bei Anreise (vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test. Ein Selbsttest muss unter Aufsicht des Betreibers oder einer von ihr beauftragten Person vorgenommen werden)
      • Die Infektionslage und 7-Tage-Inzidenz am Herkunftsort der Gäste spielt hierbei keine Rolle. Ausländische Gäste müssen zusätzlich die Vorgaben der Einreiseverordnung beachten.
      • Gastronomische Angebote von Beherbergungsbetrieben auch im Innenbereich sind dabei nur für Hotelgäste und nur bis 24 Uhr zulässig
      • In einem Zimmer oder einer Wohnung dürfen nur Gäste analog zu den Kontaktbeschränkungen untergebracht werden maximal 10 Personen (unabhängig von den Haushalten)
      • Übernachtungsgäste können darüber hinaus Kur-, Therapie- und Wellnessangebote der Häuser (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) in Anspruch nehmen.

      In einem Zimmer oder einer Wohnung dürfen nur Gäste nur im Rahmen der bestehenden Kontaktbeschränkung untergebracht werden. In Nürnberg also Gruppen von bis zu zehn Personen.

      7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100

      mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen zweier weiterer Hausstände, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt zehn Personen nicht überschritten.

      7-Tage-Inzidenz unter 50

      Gruppen von bis zu zehn Personen.

       

      Ja, es ist erlaubt im Hotel den Fitnessbereich und die Sauna zu nutzen.

      Übernachtungsgäste können Kur-, Therapie- und Wellnessangebote der Häuser (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) in Anspruch nehmen. Das Hotel muss ein Schutz- und Hygienekonzept erstellen.

      Ja, denn die gastronomischen Angebote sind für die Gäste der Hotels und der anderen Beherbergungsbetriebe bis 24 Uhr erlaubt. Das gilt sowohl für den Außen- und den Innenbereich.

      Überschreitet in die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100, so treten dort die verfügten Lockerungen und Öffnungen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag, also insgesamt den fünften Tag, außer Kraft.

      Es dürfen dann nur noch Angebote für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

      Für die Gäste besteht bei Ankunft in ihrem Beherbergungsbetrieb eine Testpflicht.

      Als Test werden anerkannt:

      • ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis.
      • Ein Selbsttest muss unter Aufsicht des Betreibers oder einer von ihr beauftragten Person vorgenommen werden. Bei positivem Selbsttest muss sich die betroffene Person isolieren und einen PCR Test vornehmen.

      Ausgenommen von der Testpflicht sind:

      • Vollständig Geimpfte (abschließende Impfung vor mind. 14 Tagen)
      • Genesene (mind. 28 Tage und max. 6 Monate alter positiver PCR-Test)
      • Kinder vor dem 6. Geburtstag

      Ja, denn jeder Übernachtungsgast hat ohne Rücksicht auf die 7-Tage-Inzidenz vor Ort bei seiner Ankunft einen Testnachweis vorzulegen. Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 bedürfen Gäste zusätzlich für jede weiteren 48 Stunden eines Testnachweises.

      Ja unter folgenden Voraussetzungen:

      • Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Fahrgästen eingehalten
      • In geschlossenen Räumen, geschlossenen Fahrzeugbereichen und Kabinen gilt für die Fahrgäste FFP2-Maskenpflicht sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, Maskenpflicht.
      • Bei Flusskreuzfahrten bedürfen die Passagiere bei der Einschiffung, wenn diese in Bayern erfolgt, und am Tag eines Landgangs einen negativen Coronatestnachweis.

      Hinweis:

      Die Informationen dienen als Information für unsere Gäste. Sie sind nicht rechtsverbindlich und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich ist nur die die aktuelle Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in der jeweils aktuellen Fassung.

      weiterempfehlen