Hotline: +49 911 / 2336-0

Oper des Staatstheaters

Nürnberg ist die Stadt der Meistersinger Richard Wagners. Das Opernhaus am Richard-Wagner-Platz prägt seit seiner Eröffnung 1905 das Nürnberger Stadtbild. Namhafte Sängerinnen und Sänger des Opernensembles, die regelmäßig bei internationalen Preisverleihungen und Wettbewerben ausgezeichnet werden, garantieren ein stets hochkarätiges Programm auf der Opernhausbühne.

International renommierte Regisseurinnen und Regisseure inszenieren für die Nürnberger Oper. Staatsintendant, Operndirektor und Regisseur Jens-Daniel Herzog setzt neue Akzente in den ältesten und aktuellsten Bereichen des Musiktheaters, der Barockoper und den unterhaltenden Genres Operette und Musical. Daneben stehen immer wieder "Opernklassiker" auf dem Programm.

Das Opernhaus am Richard-Wagner-Platz wurde im Jahr 1905 als Neues Stadttheater am Ring eröffnet und 1920 zu Städtische Bühnen Nürnberg umbenannt. Während des Nationalsozialismus wurde der Spielbetrieb in der Stadt der Reichsparteitage stark zu Propagandazwecken missbraucht - ein dunkles Kapitel der Nürnberger Operngeschichte, das das Staatstheater seit 2015 intensiv aufarbeitet.

weiterempfehlen