Hotline: +49 911 / 2336-0

Search

Ab dem 25. November 2016 werden aufwändige Kopien von Krone, Szepter und Reichsapfel in einer völlig neu gestalteten und neuartig präsentierten Dauerausstellung "Krone - Macht - Geschichte" des Stadtmuseums im Fembo-Haus zu sehen sein. Die Ausstellung präsentiert neben den Reichskleinodien leuchtende Bilder und faszinierende Originale.
Auf einem Multimedia-Guide erzählen prominente Nürnberger Besucher und Neubürger vergangener Epochen spannende Stadtgeschichten in neun Sprachen und lassen so fast 800 Jahre Nürnberg - von der Kaiserzeit bis zum Wiederaufbau - lebendig werden. Besonders eilige Gäste können sich hier in nur 30 Minuten ein eindrucksvolles und aussagekräftiges Bild von Nürnbergs ereignisreicher Vergangenheit...
Wie lebten die Menschen im alten Nürnberg? Welcher Arbeit gingen sie nach? Wie versorgten sie sich?
Beim Gang durch die Sebalder Altstadt lernen wir die wichtigsten Gebäude und Einrichtungen der mittelalterlichen Stadt kennen. Gemeinsam entdecken wir, wie die Bauten genutzt wurden und erwecken dabei Kaiser und Könige, Kaufleute und Handwerker zu neuem Leben (Im Winterhalbjahr evtl. mit Kaiserburgmuseum). Dauer : 1,5 bis 2 Stunden Preis : 110,-€ für Gruppen bis max. 25 Personen ...
"History for Everyone - Institute for Local History" offers a wide variety of tours which provide you with an opportunity to experience the many-facetted history of the city of Nuremberg.
As well as general presentations of the city's past, it also turns its hand to special topics e.g. the life and work of Albrecht Dürer, the role of Nuremberg in Nationalsocialism, or everyday themes such as the history of the Nuremberg sausage. History for Everyone is particularly concerned to make its subject lively and accessible and to provide visitors from outside Germany with vivid...
Die Stadt spielerisch und mit allen Sinnen erleben - für Kinder von 5 bis 11 Jahren!
Geschichte entdecken! Wie die Nürnberger im späten Mittelalter lebten, der Kaiser regierte und ob auf der Burg wirklich Ritter lebten, dass erfahrt ihr bei Geschichte Für Alle e.V. Mehr Informationen und Termine
Erleben Sie die historische Zeiten mit einer Führung im historischen Gewand hautnah.
Vor Ihren Augen lassen die spannendsten "Zeitzeugen" Nürnbergs Geschichte lebendig werden. Die Kaiserin erzählt von ihrem Besuch in der Nürnberger Kaiserburg Agnes Dürer - die Ehewirtin des großen Malers - berichtet von ihrem Alltag und die Lebküchnerin Anna verrät Ihnen ihre geheimen Rezepturen für die besten Nürnberger Lebkuchen. Erfahren Sie die Geschichte Nürnbergs mit dem Henker, der...
Eine Reise auf der Burgenstraße ist auch eine aufregende Begegnung mit der Geschichte.
Vom Neckartal bis hinüber nach Böhmen reiht sich eine große Kulturlandschaft an die nächste, historische Städte locken mit einer unglaublichen Dichte an Sehenswürdigkeiten. Kein Wunder, dass die 975 Kilometer lange Traditionsroute von Mannheim nach Prag auch mit mehr als hundert Museen aufwarten kann.

Sohle 4 Location

Kultur im Grunde der Historischen Felsengänge - Im Labyrinth unter der Nürnberger Alstadt verschmelzen Geschichte und Gegenwart in einem abwechslungsreichen Kulturprogramm, das alle Sinne anspricht.
Im Labyrinth unter der Nürnberger Altstadt verschmelzen seit Herbst 2017 Geschichte und Gegenwart in einem abwechslungsreichen Kulturprogramm, das alle Sinne anspricht. Verschiedene Highlights von Theater, über Literatur bis hin zu Konzerten verwandeln die historische Kulisse nun dauerhaft in einen einmaligen Veranstaltungsort. Jeweils am ersten und letzten Sonntag, an einem...
Der Rundgang durch die Altstadt erklärt Wissenswertes über Nürnberger Burg und Tiefen Brunnen, zu Kirche und Kunst sowie Geschichte und Gegenwart der Stadt.
Termine: täglich (außer 24. Dezember) Beginn: 13.30 Uhr, zusätzlich von April bis Oktober und während des Christkindlesmarktes samstags und sonntags um 10.30 Uhr Treffpunkt: Tourist Information am Hauptmarkt Dauer: max. 2 Stunden Preis: 10,50 € pro Person Ermäßigt: 9,50€ (Personen mit Schwerbehindertenausweis Schüler mit Ausweis Studenten mit...
Der goldene Ring des Schönen Brunnens dreht sich als Glücksbringer - Der restaurierte Brunnen ist Zeitzeuge des 14. Jahrhunderts und erzählt die Nürnberger Geschichte einer wichtigen Epoche...
In dieser Führung dreht sich alles um die Brunnenkunst vom 14.-21. Jahrhundert. Gänsemännchen, Putten, Gockelreiter, Triton und zahlreiche andere säumen den Brunnenweg in der Sebalder Altstadt - die den Schwerpunkt der diesjährigen Führung darstellt. Termine Treffpunkt : Tourist Information am Hauptmarkt 18 Preis : 10,- € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern frei)...
Besondere Kulinarik-Führungen, bei denen Nürnbergs Geschichte in Kombination mit kulinarischen Highlights entdeckt werden kann, sind eine wohlschmeckende Alternative zur klassischen Stadterkundung. Lokale Spezialitäten, klassisch fränkische Köstlichkeiten, diverse Getränke oder die Szenegastronomie - alles lässt sich unter Anleitung entdecken.
Warum heißt die Bratwurst eigentlich Bratwurst und warum darf die 7 bis 9 Zentimeter lange gebratene Köstlichkeit nur in geraden Stückzahlen bestellt werden? Was ist das Besondere am Nürnberger Lebkuchen? Für diese Fragen sind die Führungen "Rotes Bier und blaue Zipfel" und die "Bratwurstführung" genau das Richtige. Wer mehr Wert auf Insidertipps legt und Nürnberg anhand seiner...
9. Mai 2019 bis 31. Februar 2020 Die Ausstellung "Das Reichparteitagsgelände im Krieg - Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit" geht der weitgehend unbekannten Geschichte des Reichparteitagsgeländes im Zweiten Weltkrieg nach.
Während die Bilder der Reichsparteitage weltweit Berühmtheit erlangten, ist die Umnutzung des Areals als Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiterlager zwischen 1939 und 1945 in Vergessenheit geraten. In der Ausstellung werden die nationalsozialistischen Zwangsarbeiter und ihre Erfahrungen auf dem Reichsparteitagsgelände in den Fokus gestellt. In fünf Zeitschritten nähert sich die Ausstellung...
Am 14. Mai 2016 jährte sich zum 700. Mal der Geburtstag Kaiser Karl IV. Als einer der herausragenden Herrscher der möhmischen und deutschen Geschichte machte er die Reichsstadt Nürnberg zur leuchtenden Metropole. In der Goldenen Bulle von 1356 legte er fest, dass jeder neugewählte König seinen ersten Reichstag in Nürnberg abhalten sollte.
Das Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg nähert sich mit den neuen Spielformen im öffentlichen Raum dem 700. Geburtstag des Kaisers. Den Auftakt bildet ein mechanisches Theater mit einem Mini-Drama um Karls Leben. Ein Kasten. Ein Knopf. Draufdrücken - und das Theater beginnt. Vom 13. September bis 4. November 2016 steht die Schaubude vor dem Nürnberger Rathaus. Täglich zwischen...
Deutschlands erster "Augmented Reality"-Radweg Kultur, Natur, Bewegung und Erlebnis - das bietet der Hohenzollern-Radweg in Franken für Groß und Klein! Bei diesem rund 95 km langen Themen-Radweg erhalten Sie interessante Einblicke in die Geschichte der Hohenzollern zwischen Nürnberg und Ansbach.
Die passende App zeigt aus der "Augmented Reality"-Perspektive die Sehenswürdigkeiten auf eine einzigartige Weise. Die Radtour wird dadurch zum absoluten Erlebnis. Den Hohenzollern-Radweg gibt es schon länger, er erstreckte sich aber nur von Langenzenn bis Windsbach. Nun wurde er auf knapp 100 Kilometer erweitert und führt von Nürnberg bis nach Ansbach vorbei an verschiedenen...
Vom 20. April bis 12. Mai 2019 lädt das Nürnberger Frühlingsfest, zur Feier eine Woche länger als gewohnt, wieder zahlreiche Besucher zum zweitgrößten Volksfest in Bayern ein. Die Geschichte der Nürnberger Volksfeste reicht weit zurück, zum hundertjährigen Jubiläum des Frühlingsfestes bieten die Veranstalter ein besonderes Programm mit Superlativen, aber auch Traditionellem.
Alle Mutigen können dieses Jahr erstmals mit dem höchsten mobilen Freifallturm "Sky Fall", der Schaukel "XXL Höhenrausch", mit einer Schaukelhöhe von 45 Metern, und dem 50 Meter hohen "Oktoberfest-Riesenrad" in ungekannte Höhen aufsteigen. Wer es gemütlicher mag wird beim "Alt-Wiener Pferdekarussell", dem weltweit größten seiner Art, fündig. Auch das Rahmenprogramm hält besondere Termine...
Der Schutzverband Nürnberger Bratwürste e. V. wurde 1989 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die "Nürnberger Bratwürste" und "Nürnberger Rostbratwürste" nach geographischer Herkunft aus Nürnberg sowie nach Qualität, Rezeptur und allen typischen Eigenschaften zu schützen. Außerdem kümmert sich der Verband um den Ausbau der Markenbekanntheit und betreibt Markenpflege.
Auf den Seiten des Schutzverbandes Nürnberger Bratwürste e.V. finden Sie allerhand Informationen über die Geschichte und Herkunft der Nürnberger Bratwürste. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!
Exklusiv zum Nürnberger Christkindlesmarkt erzählt die Nachtwächterin vom Werden und Wachsen des "Kindlein-Marktes", den Traditionen und Bräuchen zur Weihnachtszeit in Nürnberg und vieles mehr.
Während der Tour erfahren Sie nicht nur Wissenswertes zur Geschichte des berühmtesten deutschen Weihnachtsmarktes sondern auch Interessantes über Sagen aus der Nürnberger Geschichte. Termine: 1. bis 23. Dezember 2017 Beginn: 19.00 Uhr Dauer: ca. 90 Min. Treffpunkt: Am Schönen Brunnen, Hauptmarkt Nürnberg Preis: 10 € Erw. / 5 € Kinder unter 16 Jahre ...
27. März bis 21. September 2014 Das Germanische Nationalmuseum demonstriert mit rund 500 Exponaten die Aufbruchsstimmung im 19. Jahrhundert mit Beispielen von Weltausstellungen, Medien und der Musik.
Vieles, was heute selbstverständlich ist, hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Anhand der drei exemplarisch ausgewählten Themen Weltausstellungen, Medien und Musik spürt die große Sonderausstellung des Germanischen Nationalmuseums diesen Aufbrüchen nach. Rund 500 Exponate, überwiegend aus dem eigenen Bestand, zeichnen in der Gesamtschau das eindrucksvolle Bild einer Epoche, die keineswegs...
Erleben Sie bei diesem Rundgang entlang der Pegnitz überraschende Einblicke in das Leben unterschiedlichster Stadtbewohner. Bekannte Persönlichkeiten aus der Vergangenheit wie der Nachtwächter oder der Henker begegnen Ihnen in ganz neuem Licht. Der Fluss wird zur Bühne eines bunten Treibens, das zeigt, wie unterhaltsam Geschichte sein kann. Kosten: 16,50 / 15,50 Euro ermäßigt / Kinder...
Begleiten Sie den historischen Wandererzähler Marco Kirchner im Schein der Fackel durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt und lauschen Sie seinen Nürnberger Geschichten.
Hören Sie wie Rauschgoldengel und Zwetschgenmännla entstanden sind, warum ein Lebkuchen Kaiserlein heißt, welche Geschichte sich um die Nürnberger Bratwurst rankt und was es mit den Elisen-Lebkuchen auf sich hat. Treffpunkt: Tourist Information, Hauptmarkt 18, Nürnberg Beginn: 18.30Uhr Dauer: ca. 90 Min. Preis: 7 € Erw. / 4 € Kinder bis 16 Jahre Tickets: Kaufen Sie...
Up to the present day the "Nuremberg Rallies", the "Nuremberg Trials" and the "Nuremberg Laws" link the city's name to the period of Nazi rule. The guided tour presents the rallies as mass-propaganda shows but also gives an insight into the system of concentration and exterminations camps which wnet hand in hand with the propaganda. In addition, there is a discussion about how the grounds...
Take the opportunity to view for yourself the gigantomania of Adolf Hitler's propaganda plan in a multimedia bus tour in English language with several historic movies shown on large screens in the bus.
The tour takes place on the former Nazi Party Rally Grounds, where the National Socialists held their elaborate annual propaganda spectacle. The tour provides an account of the use of architecture as a theatrical backdrop to the various events, explains the function of the rallies themselves and the way in which Nuremberg has dealt with its National Socialist legacy. Numerous historic...
Why are bratwurst called bratwurst and what is special about Nuremberg gingerbread?How long have women cooked raviloi in Nuremberg and how much meat did the citizens of Nuremberg eat in the past? What is meant by "the devil's kitchen" and what does the planer of the English Garden in Munich have to do with nutrition in Nuremberg? These and other questions will be answered during this tour...
N 49° 27.207 E 011° 04.362 Dieser Cache befindet sich auf der Maxbrücke, bei der es sich um die älteste Steinbrücke Nürnbergs handelt. Von ihr hat man einen wunderschönen Blick auf den Kettensteg im Westen sowie auf den Henkersteg und die Henkerwohnung mit Henkerturm im Osten. Insbesondere in den Abendstunden, wenn hier alles beleuchtet ist, lohnt sich ein Besuch und Sie sollten Ihre Kamera dabei haben. Die Trauerweide neben dem Henkersteg kommt durch die Scheinwerfer sehr schön zur Geltung.
Bitte eigenen Stift mitbringen (BYOP) und keine Aufkleber verwenden. Eine kleine Geschichte zur Einstimmung: Eines Tages, als die nahe gelegenen Kirchturmglocken zur vollen Stunde schlugen, ging Max zu "seiner" Brücke, um einen Moment die Gedanken schweifen zu lassen. Als der letzte Schlag der Glocken verhallte, blieb Max fröstelnd im fahlen Lampenschein stehen. Ihm war so, als...
Durch die Felsengänge in die Unterwelt - eine Erlebnisführung (mit Theater) Kommen Sie auf diesem außergewöhnlichen Theaterrundgang den Geheimnissen der Nürnberger Unterwelt auf die Spur!
Unter den Gassen der Sebalder Altstadt liegt im Dunkeln verborgen ein verwirrendes Labyrinth von Kellern und Gängen. Hier gibt es viel zu entdecken: Vergessene Kellergeister schleichen um die Ecken! Leibhaftig begegnen sie uns, graben nach Schätzen und erzählen in wunderlichen Tönen aus ihrem Leben. Dabei erfahren Sie Interessantes über Entstehung und Nutzung der Kelleranlagen, die...
Das alte Sudhaus am Schillerplatz stammt aus dem Jahr 1899 und war über Jahrzehnte der Hauptstandort der Tucher-Brauerei.
Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten ist dort eine kleine Braustätte entstanden. Neben der Rückkehr zu den Wurzeln in den Nürnberger Norden, wird dort auch das Original Nürnberger Rotbier in echten Holzfässern und nach alten Rezepten gebraut. Für all jene, die sich nicht nur fürs Bier trinken interessieren, sondern auch gerne mehr zur Geschichte des traditionellen Nürnberger Rotbiers...
Wo verrichtete der Nürnberger Henker sein blutiges Gewerbe? Wo stand der Pranger? Solchen und ähnlichen Fragen geht der Rundgang in der Nürnberger Altstadt nach. Dabei werden jedoch nicht nur spektakuläre Kriminalfälle erzählt, sondern auch Informationen über die Nürnberger Justiz- und Rechtsgeschichte geboten - von den Lochgefängnissen als Ort der "peinlichen Befragung" unter der Folter...
Zum 68. Mal lädt die Internationale Orgelwoche Nürnberg (ION), das Festival für Geistliche Musik, vom 28. Juni bis 13. Juli 2019 ein. Unter der neuen künstlerischen Leitung von Moritz Puschke geht die ION neue Wege, nicht nur beim neuen Namen „Musikfest ION“, sondern auch bei ungewöhnlichen Kombinationen im Programm.
Der neue Festivalname steht zum einen für die lange Tradition der Internationalen Orgelwoche Nürnberg, zum anderen für den neuen Weg als modernes Kulturereignis, das Moritz Puschke formen möchte. Unter dem Motto "Spuren" macht er sich auf die Suche nach dem reichen Kulturerbe der Stadt und möchte dabei mit dem diesjährigen Programm selbst Spuren in Nürnberg hinterlassen. So feiern 250...
Der 200. Geburtstag Richard Wagners 2013 setzt auch Zeichen in Nürnberg, der Stadt der Meistersinger. Die einzige komische Oper von Richard Wagner spielt hier, der Inhalt ist nicht fiktiv, sondern real. Schauplätze wie etwa die Singschulen der Meistersinger (Katharinenruine, St. Martha, St. Klara) oder die Festwiese (Hallerwiese) sind nach wie vor zu sehen. Die Stadtführung „Richard Wagner: Nürnberg und seine Meistersinger“ zeigt signifikante Orte der Oper und hinterleuchtet die Rolle Nürnbergs für den Komponisten.
Die einzig erhaltene Partiturhandschrift Richard Wagners - 1902 von Prinzregent Luitpold zur Feier des 50-jährigen Bestehens des Museums als Geschenk überreicht - befindet sich im Germanischen Nationalmuseum und wird von April bis Mai aus dem Tresor geholt. Das ganze Jahr über bilden Aufführungen im Opernhaus des Staatstheaters Nürnberg die Grundlage für die Entwicklung eines Wagnerjahres...
30. September bis 11. Oktober 2017 Kaum ein fränkisches Fest kann es mit der Fürther Kirchweih aufnehmen. Deshalb darf sie sich auch die "Königin der Fränkischen Kirchweihen" nennen. Die Michaelis-Kirchweih ist über 900 Jahre alt und gilt als Süddeutschlands größte Straßenkirchweih.
Die Mutter der Michaelis-Kirchweih ist die zweitälteste Kirche Fürths, St. Michael, benannt nach dem streibaren Erzengel. Da schon Papst Gregor 601 verfügt hat eine Kircheneinweihung nicht nur mit einem kirchlichen Akt sondern auch mit einem Festessen zu begehen, geht man heute davon aus, dass die erste Fürther Kirchweih zur Fertigstellung der Kirche im Jahr 1100 stattfand. Die immer...
Nürnberg ist um zwei Attraktionen reicher: die Foxtrail-Schnitzeljagd durch die Altstadt und der neue Escape Room mitten in den historischen Felsengängen. Die Mischung aus Forscherdrang, Stadterlebnis und Gruppendynamik kommt nicht nur bei der jungen Generation an.
Spätestens seit dem Pokemon-Fieber sind Schnitzeljagden in aller Munde. Das Schweizer Unternehmen Foxtrail hat nun für Nürnberg den spannenden und technisch ausgefeilten Parcours "Pilger" entwickelt, der durch tiefe Gräben, zu historischen Türmen und versteckten Gärten führt. Auf dem Weg geht es darum, Botschaften zu entziffern, Rätsel zu lösen und über versteckte Sensoren Bewegung ins...
Nürnberg steht im Jahr 2012 ganz im Zeichen der Kunst. Hintergrund sind zwei besondere Anlässe: Die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, die älteste Kunstakademie Deutschlands, feiert 2012 ihr 350-jähriges Bestehen. Das Germanische Nationalmuseum präsentiert ab 24. Mai 2012 die größte Dürer-Ausstellung in Deutschland seit 40 Jahren. Grund genug, die Kunst in diesem Jahr besonders in den Mittelpunkt zu stellen (www.jahrderkunst.de).
Noch bis 17. Juni richten vier Institutionen für zeitgenössische Kunst gemeinsam die Ausstellung "30 Künstler // 30 Räume" aus und zeigen anhand von 30 internationalen künstlerischen Positionen die Vielfalt, mit der das Thema Raum in der zeitgenössische Kunst verhandelt wird. "Auf AEG" präsentieren sich rund 30 Akademieabsolventen vom 17. Mai bis 1. Juli auf 6.000 qm. Die Ausstellung...
931 Touren an drei Tagen – wo gibt’s denn sowas? Nur in Nürnberg (und Fürth), wo die Stadt(ver)führungen vom 22. bis 24. September 2017 auch im 18. Jahr von der Lust auf die eigene Stadt getragen werden, aber ebenso für Touristen hochinteressant sind.
Deutschlands größter Führungsmarathon bietet an einem September-Wochenende oftmals unbekannte Einblicke von Bürgern für ein breites Publikum. Und gerade in Zeiten, wo Städte ganz oben auf der Liste der Entdeckerlust stehen, ist diese stets überraschende, personifizierte Heimatkunde hoch aktuell. Hier erfährt man Geschichte und Geschichten aus erster Hand, hier begegnen sich Vergangenheit...
Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau suchten im Rahmen der „Premiumstrategie für Lebensmittel“ die 100 besten Genussorte in Bayern, um die Einzigartigkeit und hohe Qualität einheimischer Produkte zu stärken.
Die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg stellte gemeinsam mit dem Schutzverband Nürnberger Bratwürste e.V. und dem Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg die handwerkliche Tradition der Nürnberger Bratwürste und Lebkuchen als kulinarisches Erbe Nürnbergs heraus, was mit der Auszeichnung als einer der ersten 45 Genussorte belohnt wurde. "Ihre Orte, Gemeinden und Städte...
Bereits zum 70. Mal trifft sich in den kommenden Tagen die Spielwarenbranche aus aller Welt zur Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg. Die Fachbesucher bleiben unter sich - aber Nürnberg Besucher kommen bei einer Reise trotzdem auf ihre Kosten. Denn das Thema „Spielen“ spielt in der Stadt immer eine wichtige Rolle: mit riesigen Puppenhäusern, einem Blechspielzeug-Restaurator und dem „Haus des Spiels“.
Besondere Schätze in Nürnbergs Museen Dass Spielzeug auch einen erzieherischen Aufrag hat, zeigt die Spielzeugsammlung des Germanischen Nationalmuseums mit einem ganz besonderen Highlight: Puppenhäusern aus dem 17. Jahrhundert. Das älteste, das sogenannte "Stromersche Puppenhaus" von 1639 beeindruckt mit einer Höhe von 2,6 Metern und 15 Zimmern. Diese sind mit über 1.000...
Am 2. und 3. März 2019 treffen sich Whisky-Liebhaber und Destillerien aus aller Welt bei der Whisk(e)y-Messe „The Village“ in Nürnberg. Pünktlich zum Messebeginn ist Nürnbergs Whisky-Szene um zwei Attraktionen reicher: In den Kasematten der Nürnberger Stadtmauer reift im neuen Whisky-Zolllager von AYRER’s Deutschlands bester Whisky und lockt mit „Whisky-Sundays“. An gleicher Stelle betreibt Oliver Kirschner vom „Gelben Haus“ seine neue Whisky- und Spirituosen-Schule.
Nürnbergs mittelalterliche Stadtmauer, die die historische Altstadt auf einer Länge von fünf Kilometern umschließt, beherbergt viele Geheimnisse. In der Neutormauer 3a haben Reinhard Engel von der Hausbrauerei Altstadthof und AYRER's Destille, und Oliver Kirschner, Besitzer der Bar "Gelbes Haus", den idealen Ort für Whiskey-Lager und -schule gefunden und entsprechend saniert. Ab April 2019...

Borobudur Location

Das Restaurant Borobudur ist das einzige indonesische Spezialitätenrestaurant in Nürnberg und Umgebung und bietet authentische Küche mit einem hohen Qualitätsanspruch. Schon wieder asiatisch, meinen Sie? Aber ja! Denn es gibt unzählige Geschmacksrichtungen in der asiatischen Küche.
Indonesien war schon von Hunderten von Jahren eine wahre Schatzkammer für internationale Gewürzhändler. Das ist bis heute so und spiegelt sich in den traditionellen Gerichten wider. Der „verschwenderische“ Umgang mit Gewürzen und Kräutern macht den einzigartigen, vielfältigen Geschmack traditioneller indonesischer Gerichte aus. Dazu kommt unsere besondere Kochtechnik: Wir köcheln Fleisch...
Erstmals konnte in Nürnberg die Drei-Millionen-Marke überschritten werden: 3,013 Millionen Übernachtungen bedeuteten ein Plus von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dafür sind 1,686 Millionen Gäste verantwortlich, denn auch bei den Ankünften war eine Steigerung von 8 Prozent zu verzeichnen.
Mit diesem Ergebnis blickt die Tourismuszentrale Nürnberg zufrieden auf ein positives Tourismusjahr 2015 zurück. Trotz des turnusmäßig eher schwächeren Messejahres konnte eine neue Bestmarke erreicht werden. Dabei entwickelten sich In- und Ausland gleichermaßen positiv. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass Deutschland mit über zwei Millionen Übernachtungen (+6,3 Prozent) und einem...
Share it via