Hotline: +49 911 / 2336-0

#Supportyourlocals

© Birgit Fuder/Stadt Nuernberg

Please wait a moment, while the hotellist is loading.

Hotel booking

more rooms

Zusammen & Miteinander #supportyourlocals

© Christine Dierenbach
© Christine Dierenbach

Die Zeit ist weiterhin geprägt von Corona und wir erleben diese unter besonderen Umständen - mehr denn je machen wir es uns Zuhause gemütlich. Dabei lässt sich Nürnberg vielfältig erleben, ob zuhause vom Sofa aus oder bei einem Spaziergang.

Gerade jetzt sollte man das seelische und leibliche Wohl unbedingt in den Vordergrund stellen. So können kulinarische Leckereien besonders gut für das Wohlbefinden sein - und hier hat Nürnberg einiges zu bieten! Mit gepackten Kochboxen und fertigen Feinschmecker-Menüs zeigen die Küchenchefs, was sie können. Und Sie müssen sich um nichts kümmern, sondern dürfen es sich einfach schmecken lassen. Wenn Sie lieber selbst etwas zaubern möchten, dann schauen Sie doch einmal in unsere Rezepte-Tipps, hier werden Sie bestimmt fündig!

Wenn die Luft besonders klar ist und dazu vielleicht die ersten Sonnenstrahlen scheinen, lassen sich die besonderen Orte der Stadt bei einem Spaziergang wunderbar entdecken. Denn hin und wieder ist es Zeit, sich die Beine zu vertreten. Mit unseren Tipps entdecken Sie neben der historischen Altstadt auch das grüne Nürnberg und unbekanntere Ecken.

Wer sich auf andere Art etwas Gutes tun möchte, kann auf verschiedenen Wegen online in den Nürnberger Geschäften einkaufen. Nicht nur für sich selbst, auch auf der Suche nach Geschenken für jeden Anlass, wird man hier fündig. Viele Geschäfte haben einen Online-Shop mit Lieferung, digitalen und persönlichen Beratungen sowie weiteren Angebote.

Five basic rules for safety which are always and everywhere helpful:

Keep at least 1.5 meters distance from strangers.

Do not shake hands.

Wear mouth-and-nose protection.

Wash your hands several times a day.

Sneeze or cough only in your elbow or in a tissue.

FAQ State 12.04.2021

The current limits on contact and rules of social distancing continue to apply. Everyone is required to reduce physical contact to others and maintain a limited and consistent group of contacts. When possible, one should maintain a minimum distance of 1.5 meters between individuals.

Currently, sharing of space in public is permitted between members of the same household, married couples, civil partners, non-married partners, direct relatives, siblings, one person of one one other household.

Face masks (mouth-and-nose coverings) are required in certain situations: In local public transportation, in long-distance public transportation, in planes and in shops and other business establishments.

In addition, masks are compulsory wherever people congregate more closely or for longer periods: in all public buildings, in heavily frequented areas such as pedestrian zones, and in the public areas.  Overview of places in Nuremberg's Old Town where masks are compulsory from 7 a.m. to 7 p.m.

Weil der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 in Nürnberg überschritten wurde gilt ab dem 16. März eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) drei Tage in Folge frn  Wert von 100 überschritten hat, ist von 22 Uhr bis 5 Uhr der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung untersagt, es sei denn dies ist begründet aufgrund

1. eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen

2. der Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke

3. der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts

4. der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger

5. der Begleitung Sterbender

6. von Handlungen zur Versorgung von Tieren

7. von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.

Opening of retail stores with customer traffic for trade, service and craft businesses prohibited.

Food stores including direct marketing, delivery services, beverage markets, health food stores, baby stores, pharmacies, medical supply stores, drugstores, opticians, hearing aid acousticians, gas stations, car repair shops, bicycle repair shops, banks and savings banks, pawn shops, mail order and mail-order businesses are excluded, dry cleaners and laundromats, florists, garden centers, nurseries, hardware stores, press sales, insurance agencies, bookstores, pet supplies and feed, and other essential stores and wholesalers.

Click and collect of pre-ordered goods is permitted. Bookstores, florists, hardware stores and all basic stores remain open.

Catering establishments of any kind, including company canteens, are prohibited. The distribution and delivery of take-away food and beverages is permitted.

You can find an overview of which catering establishments offer takeaway food on our special page "Zusammen&Miteinander".

Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist, wie zum Beispiel Massagepraxen, Tattoo-Studios oder ähnliche Betriebe sind untersagt.

Abweichend davon dürfen die Dienstleistungen der Friseure sowie im hygienisch oder pflegerisch erforderlichen Umfang die nichtmedizinische Fuß-, Hand-, Nagel- und Gesichtspflege angeboten werden entsprechend mit den Maßgaben, dass das Personal eine medizinische Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen tragen und eine Steuerung des Zutritts durch vorherige Terminreservierung erfolgen muss. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt insoweit, als die Art der Leistung sie nicht zulässt. Der Dienstleister hat die Kontaktdaten der Kunden erheben.

Die Öffnung von Arztpraxen, Zahnarztpraxen und allen sonstigen Praxen, soweit in ihnen medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen erbracht oder medizinisch notwendige Behandlungen angeboten werden, ist zulässig. In ihnen gilt, dass die Maskenpflicht auch insoweit entfällt, als die Art der Leistung sie nicht zulässt. Weitergehende Pflichten zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes bleiben unberührt.

Overnight accommodations may only be provided by hotels, lodging establishments, school hostels, youth hostels, campsites and all other commercial or paid accommodations for credibly necessary purposes, in particular for professional and business purposes. Overnight accommodations for tourist purposes are prohibited.

An overview of which hotels are open for business guests can be found on our special page "Zusammen&Miteinander".

At the moment the NÜRNBERG CARD is not redeemable because the tourist services are closed and tourist overnight stays are not allowed.

Vorbehaltlich speziellerer Regelungen in dieser Verordnung sind Veranstaltungen, Versammlungen, soweit es sich nicht um Versammlungen nach § 7 handelt, Ansammlungen sowie öffentliche Festivitäten landesweit untersagt. Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist untersagt.

Ausgenommen davon sind öffentlich zugängliche Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften unter folgenden Voraussetzungen:

  • In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird.
  • Zwischen Personen, die nicht demselben Hausstand angehören, ist ein Mindestabstand von 1,5 m zu wahren.
  • Für die Besucher gilt FFP2-Maskenpflicht.
  • Gemeindegesang ist untersagt.
  • Es besteht ein Infektionsschutzkonzept für Gottesdienste oder Zusammenkünfte, das die je nach Glaubensgemeinschaft und Ritus möglichen Infektionsgefahren minimiert; das Infektionsschutzkonzept ist auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.
  • Gottesdienste und Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften, die den Charakter von Großveranstaltungen erreichen, sind untersagt. 
  • Bei Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften, bei denen Besucherzahlen zu erwarten sind, die zur Auslastung der Kapazitäten führen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung zulässig
  • Gottesdienste und Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften, bei denen mehr als zehn Teilnehmer erwartet werden, sind mindestens 48 Stunden im Voraus bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde anzuzeigen; dies gilt nicht, wenn das maßgebliche Infektionsschutzschutzkonzept der jeweiligen Glaubensgemeinschaft nach Nr. 5 bei der nach § 65 der Zuständigkeitsverordnung zuständigen Behörde vorgelegt wurde

Versammlungen im Sinne des Bayerischen Versammlungsgesetzes sind zulässig:

Bei Versammlungen im Sinne des Art. 8 des Grundgesetzes unter freiem Himmel muss zwischen allen Teilnehmern ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt und jeder Körperkontakt mit anderen Versammlungsteilnehmern oder Dritten vermieden werden. Die nach Art. 24 Abs. 2 des Bayerischen Versammlungsgesetzes (BayVersG) zuständigen Behörden haben, soweit dies im Einzelfall erforderlich ist, durch entsprechende Beschränkungen nach Art. 15 BayVersG sicherzustellen, dass

1. die Bestimmungen nach Satz 1 eingehalten werden und

2. die von der Versammlung ausgehenden Infektionsgefahren auch im Übrigen auf ein infektionsschutzrechtlich vertretbares Maß beschränkt bleiben; davon ist in der Regel auszugehen, wenn die Versammlung nicht mehr als 200 Teilnehmer hat und ortsfest stattfindet.

3. Für die Teilnehmer gilt Maskenpflicht; hiervon ausgenommen sind die Versammlungsleitung während Durchsagen und Redner während Redebeiträgen sowie Teilnehmer, die während der Versammlung ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr führen. Sofern die Anforderungen nach Satz 2 auch durch Beschränkungen nicht sichergestellt werden können, ist die Versammlung zu verbieten.

Versammlungen nach Art. 8 des Grundgesetzes in geschlossenen Räumen sind unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

1. Der Veranstalter hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass zwischen allen Teilnehmern grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten und jeder Körperkontakt mit anderen Versammlungsteilnehmern oder Dritten vermieden werden kann.

2. Unter Beachtung der Anforderungen nach Nr. 1 sind höchstens 100 Teilnehmer zugelassen.

3. Für die Teilnehmer gilt Maskenpflicht

4. Der Veranstalter hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Theaters, operas, concert halls, stages, cinemas and similar facilities are closed.

Clubs, Diskotheken und sonstige Vergnügungsstätten und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.

Die Bäder in Nürnberg sind geschlossen, da die Öffnung und der Betrieb von Badeanstalten, Hotelschwimmbädern, Thermen und Wellnesszentren sowie Saunen untersagt ist.

Museums, exhibitions, memorials,Gardens and Lakes and comparable cultural sites as well as zoological and botanical gardens are closed.

Theater, Opern, Konzerthäuser, Bühnen, Kinos und ähnliche Einrichtungen sind geschlossen.

Regeln frühestens ab 26. April:

Wird die 7-Tage-Inzidenz von 100 nicht überschritten und erscheint die Entwicklung des Infektionsgeschehens stabil oder rückläufig, können die Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos für Besucher mit einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest oder Selbsttest oder ein vor höchstens 48 Stunden vorgenommener PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis öffnen.

Wird die 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten und erscheint die Entwicklung des Infektionsgeschehens stabil oder rückläufig, kann die Öffnung von Theatern, Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos erfolgen.

Weil der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 in Nürnberg überschritten wurde, muss der Tiergarten Nürnberg geschlossen bleiben.

Für Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten gilt Folgendes:

  1. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, sind die genannten Kulturstätten geschlossen. 
  2. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, können die genannten Kulturstätten für Besucher nur nach vorheriger Terminbuchung unter folgenden Voraussetzungen öffnen:
    • die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum, bei dem ein Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig gewahrt wird
    • für die Besucher besteht FFP2-Maskenpflicht
    • der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen
    • der Betreiber hat die Kontaktdaten der Kunden zu erheben.
  3. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird,gelten die Regeln wie oben ohne dass eine vorherige Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung erforderlich sind.

Der Playmobil-Funpark muss geschlossen bleiben, da der Betrieb von Freizeitparks und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen untersagt ist. Freizeitaktivitäten dürfen gewerblich weder unter freiem Himmel noch in geschlossenen Räumen angeboten werden.

Märkte sind untersagt. Ausgenommen ist nur der Verkauf von Lebensmitteln, Pflanzen und Blumen. Für deren Veranstalter gilt  dass das Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten ist.

Tagungen, Kongresse, Messen und vergleichbare Veranstaltungen sind untersagt.

Spielplätze unter freiem Himmel sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind gehalten, jede Ansammlung zu vermeiden und wo immer möglich auf ausreichenden Abstand der Kinder zu achten.

Der Konsum von Alkohol ist auf den öffentlichen Verkehrsflächen der Innenstädte und an sonstigen öffentlichen Orten unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten, untersagt. Die konkret betroffenen Örtlichkeiten sind jeweils von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde festzulegen.

 Liste der Plätze, auf denen in Nürnberg ein Alkoholverbot gilt.

No, because tourist bus tours are prohibited.

Im öffentlichen Personenfernverkehr und den hierzu gehörenden Einrichtungen besteht für Fahr- und Fluggäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahr- und Fluggästenkommt, Maskenpflicht. Das gilt entsprechend für den öffentlichen Personennahverkehr und die hierzugehörenden Einrichtungen sowie für die Schülerbeförderung im freigestellten Schülerverkehr mit der Maßgabe, dass für die jeweiligen Fahrgäste FFP2-Maskenpflicht gilt. Touristische Busreisen sind untersagt.

  • Der Betrieb von Freizeitparks und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen ist untersagt.
  • Freizeitaktivitäten dürfen gewerblich weder unter freiem Himmel noch in geschlossenen Räumen angeboten werden.
  • Spielplätze unter freiem Himmel sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind gehalten, jede Ansammlung zu vermeiden und wo immer möglich auf ausreichenden Abstand der Kinder zu achten.
  • Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen sowie Führungen in Schauhöhlen und Besucherbergwerken sind untersagt.
  • Der Betrieb von Seilbahnen, der Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr sowie von touristischen Bahnverkehren und Flusskreuzfahrten sind untersagt.
  • Die Öffnung und der Betrieb von Badeanstalten, Hotelschwimmbädern, Thermen und Wellnesszentren sowie Saunen ist untersagt.
  • Bordellbetriebe, Prostitutionsstätten, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Clubs, Diskotheken, sonstige Vergnügungsstätten und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.

No. City Tours are prohibited.

Share it via