Hotline: +49 911 / 2336-0

Richard Wagner - Nürnberg und "seine Meistersinger"

Richard Wagner - Nürnberg und "seine Meistersinger"

Als junger Magdeburger Kapellmeister kam Richard Wagner 1835 nach Nürnberg. Durch eine nächtliche Wirtshausprügelei inspiriert, entstand später die Prügelszene in der Oper "Die Meistersinger von Nürnberg". Ohne die finanzielle Unterstützung seines Gönners und größten Verehrers, König Ludwig II., wäre jedoch dieses Meisterwerk nie vollendet worden. Aus Wagners Nachlass erhielt das Germanische Nationalmuseum Nürnberg 1902 die handschriftliche Partitur der Oper. Von den Romantikern wurde Nürnberg als "des deutschen Reiches Schatzkästlein" und die Verkörperung altdeutscher Kunst und Kultur gefeiert und in den "Meistersingern" findet diese Verklärung ihren Widerhall. Zum 200. Geburtstag des Meisters bieten die Gästeführer Sonderführungen an.

Weitere Informationen

Dauer:
1,5 Stunden
Treffpunkte:
Richard-Wagner-Platz, vor dem Opernhaus
Verfügbare Sprachen:
deutsch
Gruppengröße:
max. 25 Personen pro Gästeführer
Preise (ab 01.01.2017):
Dauer Deutsch Fremdsprache
1,5 Stunden 98 € 117 €
Gültig ab 01.01.2017 / Fakultative Kosten (Eintrittsgelder, etc.) sind im Preis nicht enthalten.
weiterempfehlen