Klettern im Altmühltal

Für Kletterer ist der Naturpark Altmühltal seit Jahrzehnten eins der bedeutendsten Klettergebiete in Deutschland: Schließlich bieten die Felsmassive des Frankenjura fast ganzjährig optimale Bedingungen. Kletterer schätzen die vielfältigen Möglichkeiten im Altmühltal.

Naturpark Altmühltal

Für jeden „Klettertyp“ finden sich genau die richtigen Routen: Senkrecht aufragende Felswände, Überhänge, Risse, winzige Vorsprünge - Routen der Schwierigkeitsgrade III bis X finden sich in den Klettergebieten Konstein/Aicha, Dollnstein und Prunn/Essing. Kinder und Anfänger können am Kinderkletterfels „Asterix & Obelix“ erste Erfahrungen sammeln, Fortgeschrittene neues Terrain ausprobieren und echte Sportfreaks ihre Grenzen ausloten. Bei Dollnstein steht der Burgsteinfelsen, ein Bilderbuchfelsen mit mehr als 30 Routen. Im Gebiet Konstein/Aicha ist der Dohlenfels der Klassiker: Die bis zu 35 Meter hohen Wände bieten 59 Touren. Der 25 Meter hohe große Turm Madonna lockt zusätzlich mit 16 Routen.

Weitere Informationen auf der  Webseite des Naturparks Altmühltal.