Das Wichtigste in Kürze:

  • einziges Großplanetarium in Bayern
  • die Kuppel des Planetariums hat einen Durchmesser von 18 Metern
  • aufgrund seines "Synagogen-ähnlichen" Baustils wurde das erste Planetarium am Rathenauplatz in der NS-Zeit abgerissen und später am Plärrer neu gebaut

Von der Renaissance bis in die Barockzeit war Nürnberg ein bedeutendes europäisches Zentrum für die Herstellung astronomischer Instrumente sowie die astronomische Forschung und Lehre. Klangvolle Namen wie Martin Behaim, Regiomontanus, Georg Christoph Eimmart und auch Albrecht Dürer sind mit der Astronomiegeschichte Nürnbergs untrennbar verbunden. Heute tauchen die Besucher im Planetarium sowie in der Sternwarte Nürnberg mithilfe modernster Technik in die Geheimnisse des Universums ein. Insbesondere kleine Gäste sind im Nikolaus-Copernikus-Planetarium zu Peterchens Mondfahrt oder kindgerechten Astronomiekursen herzlich willkommen.

Auf einen Blick

Information

Nicolaus-Copernicus Planetarium Nürnberg
Am Plärrer 41
90429 Nürnberg
+49 (0)911 9296553
planetarium@stadt.nuernberg.de
Webseite

Öffnungszeiten

Kinderprogramme

Mittwoch, Samstag und Sonntag um 15.00 Uhr

Familienprogramme
Mittwoch, Samstag und Sonntag um 16.30 Uhr

Erwachsene Programme
Donnerstag, Freitag 18.00 und 20.00 Uhr
Samstag 18.00 Uhr

In den bayerischen Schulferien Zusatzvorführungen.

An Feiertagen geschlossen.

Spielplan

 

 

 

Sonderöffungszeiten

Preise

Erw. ab 6 € / erm., Kinder (4 bis 18 Jahre), Schüler/innen, Studierende ab 3,50 € / Familien ab 9 € bzw. 13,50 € /
Gruppen ab 15 Personen 1 € Ermäßigung

Abweichende Eintrittspreise für Sonderveranstaltungen.

 

Freier Eintritt mit der NÜRNBERG CARD!


Info für Menschen mit Behinderung

Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich.