Geführte Rundgänge auf und um den Nürnberger Christkindlesmarkt

„Wie werden die Zwetschgenmännla hergestellt?“ oder „Wer spült eigentlich die Glühweintassen?“ sind nur einige Fragen, die immer wieder gestellt werden. Auf und um den Nürnberger Christkindlesmarkt kann man sich von Gästeführerinnen und –führern aufklären lassen.

Bei den Führungen über den Nürnberger Christkindlesmarkt darf der Glühwein auf keinen Fall fehlen, egal, ob mit oder ohne Alkohol. Foto: Thomas Langer

Nicht nur für Gruppen, sondern auch für Einzelpersonen gibt es bei der Congress- und Tourismus-Zentrale buchbare Führungen über den Markt. "Dies Städtlein in der Stadt" beschert neue Einblicke und Hintergründe zum Markt. Wer ihn veranstaltet, wie er funktioniert, wie die ausgewogene Mischung aus kulinarischen Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und hochwertigen Spielwaren zustande kommt und wer letztendlich die Qualität prüft sowie die Händler auswählt - all das wird dabei erklärt. Und natürlich lernen Tourbesucher auch einige Marktbeschicker persönlich kennen.

Die Frage "Wie schmeckt der Nürnberger Christkindlesmarkt?" wird bei einer Führung beantwortet, die es in deutscher oder englischer Sprache gibt. Kulinarische Stopps beinhalten unter anderem nicht nur die Nürnberger Bratwürste und Lebkuchen, sondern auch fränkische Baggers, Bio-Apfeltee und den Winterwärmer. Zwei Stunden lang geht es zu traditionellen Markthändlern ebenso wie zu Newcomern.

Ein erweiterter Rundgang widmet sich dem Nürnberger Brauchtum sowie Speis und Trank in alter Zeit. Vorgestellt werden die Weihnachtsstadt sowie der Markt in Verbindung mit lebendigem Straßentheater. Dabei werden elementare Fragen geklärt: Warum ist das Christkind in Nürnberg zuhause? Weshalb hat der Rauschgoldengel goldene Flügel? Was macht den "Zwedschgermoh" einzigartig?

Einzelpersonen können ebenso zu festen Terminen an den Rundgängen teilnehmen wie auch Gruppen, die alle Touren zusätzlich individuell buchen können- nähere Informationen und weitere Führungen sind hier zu finden:  www.christkindlesmarkt.de/ihr-besuch/touren

 Presseinformation als Download-Datei (pdf)