Jeden Sommer verlegt das Team der Tafelhalle seinen Bühne ins Freie. Die historische Kulisse der Katharinenruine sorgt dann für eine einmalige Konzert-Atmosphäre. Hier findet jedes Jahr im Juni/ Juli das st. katharina open air statt, ein Festival durch verschiedene Musik-Genres mit nationalen und internationalen Bands sowie Solokünstlern aus Jazz und Klassik bis hin zu Folk, Pop, Indie und Weltmusik. Tanz und Theatervorstellungen ergänzen das Programm.

Das st. katharina open air findet seit über 20 Jahren statt und ist damit ein tradierter Bestandteil der Nürnberger Festivalkultur, der in jedem Jahr Besucher der gesamten Metropolregion anzieht. Darüber hinaus ist die Katharinenruine Spielort während der Blauen Nacht und des Bardentreffens, die sich zeitlich an das st. katharina open air anschließen.

Zauberhaftes Ambiente für Open Air Konzerte

Als Bühne der Tafelhalle für Open Air Konzerte und Theateraufführungen strahlt die Katharinenruine einen ganz eigenen Zauber aus. Manchen Zuschauer erinnert sie vielleicht an Abenteuergeschichten oder Märchen aus der Kindheit. Für viele Nürnberger ist sie jedoch vor allem eine der wenigen noch sichtbaren Erinnerungen an die schweren Bombenangriffe während des 2. Weltkriegs.

Die gotische Pfeiferbasilika gehörte einst zum Nürnberger Katharinenkloster, das für seine einzigartige Bibliothek in ganz Europa berühmt war, nach der Reformation aber keine Novizinnen mehr aufnehmen durfte. Vom Kloster sind neben der Katharinenruine noch die Umfassungsmauer und der Kreuzgang, heute ein Teil der Stadtbibliothek, erhalten. Von 1620 bis Ende des 18. Jahrhunderts trugen die Nürnberger Meistersinger ihre Sänger-Wettstreite in der Katharinenkirche aus. Es gibt also kaum einen geschichtsträchtigeren Ort für Konzerte und Freilichttheater in Nürnberg.

Auf einen Blick

Information

Katharinenruine
Am Katharinenkloster 6
Eingang: Peter-Vischer-Straße
90403 Nürnberg
+49 (0)911 2315297
+49 (0)911 2313410
tafelhalle@stadt.nuernberg.de
Webseite