Ausstellung "Das Reichsparteitagsgelände im Krieg - Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit"

9. Mai 2019 bis 31. Februar 2020

Die Ausstellung "Das Reichparteitagsgelände im Krieg - Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit" geht der weitgehend unbekannten Geschichte des Reichparteitagsgeländes im Zweiten Weltkrieg nach.

Während die Bilder der Reichsparteitage weltweit Berühmtheit erlangten, ist die Umnutzung des Areals als Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiterlager zwischen 1939 und 1945 in Vergessenheit geraten.

In der Ausstellung werden die nationalsozialistischen Zwangsarbeiter und ihre Erfahrungen auf dem Reichsparteitagsgelände in den Fokus gestellt. In fünf Zeitschritten nähert sich die Ausstellung dem Leben und Leiden im Lager an und durch Biografen werden individuelle Schicksale gezeigt, die zeigen wie stark das Reichsparteitagsgelände im Zweiten Weltkrieg in die rassistscihe Kriegsführung und nationale Vernichtungspolitik eingebunden war.

Termin: 9. Mai 2019 bis 31. Februar 2020

Ort:  Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

 Mehr Informationen zur Ausstellung und dem Begleitprogramm

At a glance

Information

Ausstellung "Das Reichsparteitagsgelände im Krieg - Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit"
Bayernstraße 110
90478 Nürnberg
+49 (0)911 231 - 75 38
dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de
Webseite

Opening hours

Montag - Freitag: 9.00 - 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr

Während der   DTM (22. bis 24. Juni) und dem Festival   Rock im Park (7. - 9. Juni) geschlossen.

Prices

Erw. 6 € / erm. 1,50 €  / Gruppen ab 15 Pers. 5 € /
Kleingruppenkarten: 6,50 € (1 Erw. + bis zu 3 Kinder) bzw. 12,50 € (2 Erw. bis zu 3 Kinder)/ Schüler im Klassenverband, pro Schüler 1,50 €