Drucken

Weitere Sehenswürdigkeiten

Planetarium und Sternwarte Nürnberg

Digitale Fulldome-Multivisionen und klassische Projektionen an der Kuppel des Nikolaus-Copernikus-Planetariums laden den Besucher auf spektakuläre Reisen ins Weltall ein. Das astronomische Programm in Nürnberg ergänzen abendliche Himmelsführungen sowie Vorträge zu Astronomie und Astrophysik in der Regiomontanus Sternwarte.

Planetarium Nürnberg (Foto: Planetarium Nürnberg)

Planetarium Nürnberg (Foto: Planetarium Nürnberg)

Sternbilder live oder in 3D

Von der Renaissance bis in die Barockzeit war Nürnberg ein bedeutendes europäisches Zentrum für die Herstellung astronomischer Instrumente sowie die astronomische Forschung und Lehre. Klangvolle Namen wie Martin Behaim, Regiomontanus, Georg Christoph Eimmart und auch Albrecht Dürer sind mit der Astronomiegeschichte Nürnbergs untrennbar verbunden. Heute tauchen die Besucher im Planetarium sowie in der Sternwarte Nürnberg mithilfe modernster Technik in die Geheimnisse des Universums ein. Insbesondere kleine Gäste sind im Nikolaus-Copernikus-Planetarium zu Peterchens Mondfahrt oder kindgerechten Astronomiekursen herzlich willkommen.

Astronomiegeschichte in Nürnberg

Regiomontanus-Sternwarte

Himmelsführungen mit Fernrohrbeobachtung

Freitag und Samstag (nur bei sternklarem Himmel)
Die Führungszeiten hängen dabei vom jahreszeitlich bedingten Dämmerungsbeginn ab. Beginn der letzten Führung jeweils eine Stunde später:

Januar um 19:00 Uhr, Februar um 19:00 Uhr,  März um 20:00 Uhr, April um 21:00 Uhr, Mai um 22:00 Uhr, Juni um 22:00 Uhr, Juli um 22:00 Uhr, August um 22:00 Uhr, September um 21:00 Uhr, Oktober um 20:00 Uhr,  November um 19:00 Uhr,  Dezember um 19:00 Uhr.

Neben einem kleinen Kurzvortrag, einer Diashow oder einem Film, hat der Besucher die Möglichkeit durch die Fernrohre der Sternwarte verschiedene Himmelsobjekte zu beobachten.

Sonderführungen für Gruppen oder Schulklassen sind nach Terminabsprache möglich.

Regiomontanus-Sternwarte Nürnberg
Regiomontanusweg 1
90491 Nürnberg
Tel.: +49 (0)911 9593538 (Info / AB)

Mehr Informationen unter www.sternwarte-nuernberg.de

Bilder zum Planetarium und Sternwarte

  • Planetarium Nürnberg
  • Planetarium Nürnberg
  • Sternwarte Nürnberg
  • Sternwarte Nürnberg
  • Sternwart Nürnberg

Tags: Weitere Sehenswürdigkeiten

Weitere Sehenswürdigkeiten

Schloss Neunhof in Nürnberg

Schloss Neunhof

Wegen Sanierung 2014 & 2015 geschlossen!

In Schloss Neunhof bei Nürnberg ist neben der Besichtigung der originalen Inneneinrichtung, der Schlossküche und der Kapelle auch ein Spaziergang in der weitläufigen Parkanlage...Mehr Informationen

Weinstadel in Nürnberg

Weinstadel

Das Ensemble aus Weinstadel, Henkersteg und Henkerturm inmitten der Nürnberger Altstadt bezaubert heute Gäste aus aller Welt mit seinem romantischen Flair. Doch im Mittelalter war diese Gegend aufgrund der direkten Nachbarschaft zu...Mehr Informationen

Unschlittplatz in Nürnberg

Unschlittplatz

Eine Gedenktafel sowie ein Denkmal erinnern am Unschlittplatz an den 26. Mai 1828, als dort plötzlich der geheimnisumwitterte Kaspar Hauser auftauchte. Doch es gibt an diesem echten Nürnberger Geheimtipp noch viel mehr zu entdecken....Mehr Informationen

Altes Rathaus Nürnberg

Altes Rathaus Nürnberg

Das Alte Nürnberger Rathaus zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt. Seit dem Mittelalter haben Ämter und Behörden dort ihren Sitz, doch sind Gäste natürlich herzlich willkommen. Zu besichtigen sind die historischen...Mehr Informationen

Frauenkirche am Hauptmarkt in Nürnberg

Nürnberger Hauptmarkt

Wochenmarkt, Ostermarkt, Herbstmarkt, Christkindlesmarkt. Wie in alten Zeiten herrscht am Nürnberger Hauptmarkt das ganze Jahr über ein buntes und fröhliches Treiben. Wer bei aller Geschäftigkeit ein wenig Zeit mitbringt, erfreut sich...Mehr Informationen

Historischer Kunstbunker in Nürnberg

Historischer Kunstbunker Nürnberg

Albrecht Dürer, Veit Stoß, Martin Behaim, Peter Henlein. Im historischen Kunstbunker Nürnberg lagerten während des 2. Weltkriegs unbezahlbare Kunst- und Kulturschätze aus Nürnberg, aber auch aus anderen Städten. Noch heute kann ein...Mehr Informationen