Drucken

Weitere Museen

Historische Felsengänge

Die Geschichte von Nürnberg ist untrennbar mit der Geschichte des Bieres verbunden. Im Anschluss an eine Besichtigung der unterirdischen Felsengänge und der Hausbrauerei Altstadthof kann das traditionelle Nürnberger Rotbier probiert werden.

Historische Felsengänge in Nürnberg

Historische Felsengänge in Nürnberg

Spaziergang durch ein unterirdisches Felsenlabyrinth

Mehr als 40 Brauereien gab es im ausgehenden 14. Jahrhundert in Nürnberg für nicht einmal 30.000 Einwohner. Aufgrund einer Verordnung des Rates der Stadt musste jeder, der Bier brauen und verkaufen wollte, einen eigenen Bierkeller zum Lagern und Gären des Bieres haben. Der Ursprung der historischen Felsengänge geht also bis ins Mittelalter zurück.

Die Anlagen für die Bierkeller reichen über mehrere Stockwerke

Burg, Stadtmauer und Lorenzkirche prägen wie viele andere Gebäude aus Sandstein das Stadtbild von Nürnberg. Unter der Kaiserburg entstand über Jahrhunderte ein aus Sandstein geschlagenes Felsenlabyrinth mit einer Vielzahl von Bierkellern sowie Felsengängen für die Gewinnung und Weiterleitung von Wasser. Viele Bürger fanden hier während des 2. Weltkrieges Schutz vor Luftangriffen.

Das unterirdische Nürnberg entdecken

Mit über 20.000 qm Felsenkellern sind die Felsengänge das größte zusammenhängende Felsenkellerlabyrinth Süddeutschlands.

Neben den Felsenkellern sind weitere unterirdische Sehenswürdigkeiten Nürnbergs empfehlenswert. Im historischen Kunstbunker wurden während des 2. Weltkriegs unersetzliche Kunstwerke, z.B. von Albrecht Dürer, Veit Stoß oder Martin Behaim eingelagert. Die Kasematten, unterirdische Verteidigungsgänge, bilden mit der Burgbastei ein beeindruckendes Erbe des Festungsbaus in der Renaissance.

Termine:

Mo - Fr 11.00, 13.00, 15.00, 17.00 Uhr
Sa - So zu jeder vollen Stunde 11.00 - 17.00 Uhr

Dauer: ca. 75 Minuten

Preise: 6 € Erw. / 5 € erm. / Kinder unter 7 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten frei / freier Eintritt mit der NÜRNBERG CARD

Kostenlose Audioguides in englisch, spanisch, französisch, russisch und italienisch erhältlich

 

Tickets:
Tickets erhalten Sie im Voraus in unseren Tourist Informationen in der Königstraße 93 und Hauptmarkt 18.

Mehr Informationen zu Führungen durch die Felsenkeller

5 Dinge ...

... die man (auch) über die Historischen Felsengänge wissen sollte

  1. Ein System von Belüftungsschächten sorgt bis heute für eine natürliche Luftumwälzung in den Bierkellern.
  2. In den Felsengängen herrschen konstant 7-10 Grad.
  3. Die Felsenkeller wurden im Jahr 1380 erstmals urkundlich erwähnt.
  4. Teile des Felsenlabyrinths werden heute wieder von der der Hausbrauerei Altstadthof als Reifekeller für Bierspezialitäten und Destillate genützt.
  5. Nach der Führung durch die Felsengänge können das hausgebraute Spezialbier der Hausbrauerei Altstadthof und regionale Hausmannskost probiert werden.

Die Historischen Felsengänge


Tags: Unterirdisches Nürnberg, Weitere Sehenswürdigkeiten, Rundgänge, Felsengänge, weitere Museen, Bier

Weitere Museen

Merks Motor Museum in Nürnberg

Merks Motor Museum

Zu betrachten gibt es im 1. Automuseum Nürnbergs 82 wunderschöne Old- und Youngtimer sowie 20 historische Motorräder, die die Familie Merk im Laufe vieler Jahre gesammelt hat. Teile dieser Ausstellung waren schon früher an anderer...Mehr Informationen

Museum Henkerhaus in Nürnberg

Museum Henkerhaus

Im Henkerhaus, einem gedeckten Wehrgang über der Pegnitz und dem Henkerturm direkt vorgelagert, wohnten vom Mittelalter bis zum Jahr 1806, also fast 400 Jahre lang, die Nürnberger Henker. Der Verein Geschichte für alle e.V. hat in den...Mehr Informationen

Hutmuseum in Nürnberg

Hutmuseum Nürnberg

In seinem Hutmuseum erklärt der Nürnberger Hutmacher Horst Brömme 200 Jahre Kultur des Hutes. Der Besucher erfährt, wie mit dem Konformateur Umfang und Kopfform vermessen werden, oder wie der Hut über dem hölzernen Formillon seine...Mehr Informationen

Uhrenmuseum in Nürnberg

Uhrenmuseum Nürnberg

Seit dem Mittelalter und insbesondere seit dem Wirken Peter Henleins war Nürnberg ein Zentrum der Uhrmacher. In der Uhrensammlung Karl Gebhardt finden sich Exponate aus allen Epochen. Thematisiert werden die Anfänge der Taschenuhr mit...Mehr Informationen

Kunsthaus im KunstKulturQuartier

Kunsthaus im KunstKulturQuartier

Das Kunsthaus ist ein Ausstellungsort für alle Künstlerinnen und Künstler.  Was hier gezeigt wird, darüber entscheidet ein vom Nürnberger Stadtrat berufenes Beratungsgremium. Das Kunsthaus präsentiert in erster Linie regionaler...Mehr Informationen

Garnisonmuseum in Nürnberg

Garnisonmuseum

Uniformen und Ausstattung der Soldaten sowie historische Szenen geben im Garnisonmuseum Nürnberg einen Einblick in die mehr als 1000-jährige Geschichte der Soldaten in und um Nürnberg. Dabei wird das Leben eines Soldaten in der...Mehr Informationen