Hotline: +49 911 / 2336-0

Rezept: Elisenlebkuchen

Hier verrät Walter Heiselbetz sein Rezept für die berühmten Nürnberger Elisenlebkuchen.

Zutaten für ca. 20 Lebkuchen:

  • 220 g Zucker
  • 150 g Eiweiß (von 4 Eiern)
  • 40 g Honig
  • 30 g Aprikosen-Konfitüre
  • 50 g Marzipan
  • 250 g Haselnüsse, gemahlen, abgeröstet
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 1 g Salz (eine Prise)
  • 80 g Weizenmehl
  • 3 g ABC-Trieb / Hirschhornsalz ( ein gestrichener Teelöffel)
  • 3 g warmes Wasser (ein gestrichener Teelöffel)
  • 937 g Gesamtmenge
  • 20 Stck. Oblaten Durchmesser

Zubereitung:

220 g Zucker, 4 Eiweiß, 40 g Honig, 30 g Aprikosen-Konfitüre langsam auf 40 °C erwärmen

Die erwärmte Masse den 50 g Marzipan, 250 g Haselnüsse, 50 g Zitronat, 50 g Orangeat, 10 g Lebkuchengewürz, 1 g Salz zugeben und 2 Min. mit dem Handmixer rühren.

80 g Weizenmehl, 3 g Hirschhornsalz in 3 g warmem Wasser lösen, der Masse zugeben und ca. 30 Sekunden unterrühren. Masse auf Oblaten streichen (ca. 50 g pro Stück), mit halbierten Mandeln verzieren und dünn mit Puderzucker bestäuben. Ca. 24 Std. in einem warmen Raum trocknen. Am nächsten Tag bei 180 °C, Gas Stufe 2-3, ca. 11 Minuten backen. 

Mit einer Glasur aus 250 g Puderzucker, 50 g Wasser und einigen Tropfen Zitronensaft die noch warmen Lebkuchen mit einem Pinsel abstreichen. 

weiterempfehlen