Hotline: +49 911 / 2336-0

Eine kulinarische Landkarte Frankens

Haben Sie sich gefragt, was hinter der kulinarischen Landkarte steht? Dann gibt es hier die Antwort. Der 1. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg hat diese Karte hervorgebracht. Kernziel des Wettbewerbs war es, das Bewusstsein für regionale Spezialitäten zu stärken. Es gab insgesamt über 200 Bewerbungen. Am Ende wählten die Jury und die Verbraucher per Bürgervoting, die Gewinner, welche heute auf der kulinarischen Landkarte vertreten sind. Wichtig war hierbei, dass die Spezialität typisch, authentisch und untrennbar mit der Metropolregion Nürnberg verbunden ist. Sind Sie gespannt, welche Originale ausgezeichnet wurden?

Dann führt Sie dieser  Link direkt zur Kulinarischen Landkarte.

Spargel ist eines der beliebtesten Gemüse in Deutschland. Wir haben für Sie hier einige nützliche Informationen rund um "das weiße Gold" zusammengestellt.

weiterlesen

Der Fisch ist ein uraltes Symbol für das Christentum. Das griechische Wort für Fisch I-CH-TH-Y-S beinhaltet in seinen Anfangsbuchstaben die Formel: Jesus, Christus, Gottes Sohn, Erlöser und ist somit ein kurzes Glaubensbekenntnis. Das ICHTHYS Symbol wurde in den Anfangszeiten des Christentums zu einer Art Erkennungs- und Geheimzeichen an den Türen und Häusern der Urchristen. ...

weiterlesen

Um den Karpfen, der überwiegend als positives und Glück bringendes Symbol gesehen wird, ranken sich zahlreiche Legenden.

weiterlesen

Bei so viel Meerrettichkompetenz rund um Nürnberg ist es nicht verwunderlich, dass auch Ihre Hoheit, die bayerische Meerrettichkönigin Christine I, aus dem Nürnberger Umland kommt.

weiterlesen

Bei diesem Rezept handelt es sich um das Lieblingsrezept der bayerischen Meerrettichkönigin Christine I.

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g geräucherter Lachs
  • 1/2 Salatgurke
  • 4 EL Frischkäse mit Kräutern
  • 1 TL Meerrettich, frisch gerieben; ersatzweise Tube oder Glas
  • 1/2 Bund Dill, fein gehackt
  • etwas Zitronensaft
  • evtl. Sahne, Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung:

Die Gurke in ganz...

weiterlesen

Der Karpfen gehört zu den fränkischen Spezialitäten wie kein anderer Fisch. Er wird traditionell nur in Monaten mit "r" (Sept. - Apr.) angeboten und gegessen. Das Rezept von Volker Thiel interpretiert den Karpfen auf moderne Art. Lassen Sie es sich schmecken!

weiterlesen
weiterempfehlen