Hotline: +49 911 / 2336-0

Fränkischer Spargel

Fränkischer Spargel

Spargel steht für Genuss und Gesundheit. Er schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern ist auch eine Vitaminbombe und Fitmacher. Spargel ist eine mehrjährige Staude, bei der nur der etwa 35 cm tief unter der Erdoberfläche liegende Wurzelstock überwintert. Jährlich im Frühjahr treibt die Pflanze mehrere Sprossen, die als Spargel geerntet werden. Nach der Ernte bilden die verbliebenen Sprossen das Spargelgrün oder Spargelkraut.


Das weiße Gold aus Nürnbergs Umland

Ein Schneider, der weit in der Welt umhergereist war, brachte den Spargel bereits 1670 mit nach Franken. Die besondere Qualität des fränkischen Spargels gründet sich im regionalen Klima sowie im Anbau, denn die sandigen Böden Frankens bieten beste Voraussetzungen für den Spargel!

Das königliche Gemüse erfordert viel Fingerspitzengefühl – nicht nur bei der Ernte, sondern auch in der Küche. Frisch gestochen und am selben Tag zubereitet lautet die wichtigste Regel für die Zubereitung des edlen Gemüses. Die Delikatesse des weißen Goldes, wie er auch liebevoll genannt wird, kann in vielen Variationen genossen werden. In den Nürnberger Restaurants und Gasthäusern wird die regionale Köstlichkeit teils deftig als Salat mit Bratwürstchen oder teils etwas „gehobener“ mit Lachs oder Shrimps oder als Spargelmousse in die Speisekarte aufgenommen – da ist für jeden etwas dabei!

Spargel ist eines der beliebtesten Gemüse in Deutschland. Wir haben für Sie hier einige nützliche Informationen rund um "das weiße Gold" zusammengestellt.

weiterlesen
weiterempfehlen