Heilig-Geist-Spital

© Moritz Kertzscher

Das Wichtigste in Kürze:

  • eines der beliebtesten Fotomotive Nürnbergs
  • ehemals größte städtische Einrichtung für die Versorgung von Alten und Kranken
  • von 1423-1796 wurden die Reichskleinodien dort verwahrt
  • das Spital gilt als umfangreichste Stiftung einer Einzelperson vor 1500
  • heute beherbergt das Spital ein Seniorenstift sowie ein fränkisches Restaurant

Der damals reichste Patrizier der Freien Reichsstadt Nürnberg, Konrad Groß, wollte sich durch gute Taten im Diesseits Wohltaten im Jenseits verschaffen und stiftete mit dem Heilig-Geist-Spital das seinerzeit größte Spital in Nürnberg, das 200 Kranken und Armen Platz bot.

In den Jahren 1332 und 1339 wurde das Heilig-Geist-Spital zusammen mit einer Kirche errichtet. Im Jahre 1420 stiftete der Spitalpfleger Herdegen Valzner die Allerheiligenkapelle. Das gesamte Areal brannte 1944 bis auf die Grundmauern nieder und wurde in den Jahren 1951 bis 1953 bis auf die Heilig-Geist-Kirche rekonstruiert. Wem der Blick von der Museumsbrücke auf das herrliche gotische Bauwerk nicht genügt, der kann direkt im Restaurant oder im Innenhof des Heilig-Geist-Spitals speisen oder Frankenwein trinken.

Auf einen Blick

Information

Heilig-Geist-Spital
Spitalgasse 16
90403 Nürnberg
+49 (0)911 221761

Audio Dateien