Kaiserburg-Museum

© Uwe Niklas

Das Kaiserburg-Museum, eine Außenstelle des Germanischen Nationalmuseums, zeigt bedeutende Originale aus seiner wertvollen Waffensammlung in der Kemenate der Nürnberger Kaiserburg.

Das Gelände der Nürnberger Burg vereint Bauten aus der Zeit der salischen Kaiser, der hohenzollernschen Burggrafen von Nürnberg sowie der römisch-deutschen Kaiser. Die Dauerausstellung im Kaiserburgmuseum vermittelt dem Besucher anschaulich die baugeschichtliche Entwicklung der Kaiserburg, ihre historische Bedeutung sowie die Entwicklung der Waffengeschichte im Mittelalter.

Bei der Ausstellung im Kaiserburgmuseum bilden Waffen und Rüstungen, Reitzeug und astronomische Messgeräte, aber auch Objekte für festliche und alltägliche Gelegenheiten, die mit der Nürnberger Burg in Zusammenhang stehen, den Schwerpunkt. Die Exponate vermitteln dabei exemplarisch einen Überblick über die Geschichte der Waffenentwicklung im deutschen Sprachraum. 

Auf einen Blick

Information

Kaiserburg-Museum
Auf der Burg
90403 Nürnberg
+49 (0)911 2009540
info@gnm.de
Webseite

Öffnungszeiten

April bis September:
täglich 9.00 - 18.00 Uhr

Oktober bis März:
täglich 10.00 - 16.00 Uhr

Geschlossen am:
01.01, Faschingsdienstag, 24.12., 25.12., 31.12

Sonderöffungszeiten

Preise

Erw. 7 € / erm. 6 € (inkl. Kaiserburg, Tiefer Brunnen, Sinwellturm)
Gruppen ab 15 Personen: 6 € p. P.

Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren frei.

 

Freier Eintritt mit der NÜRNBERG CARD!


Führungen

Gruppenführungen nach Vereinbarung. Telefon +49 (0)911 1331238

Info für Menschen mit Behinderung

Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.