Schulmuseum

© Schulmuseum Nürnberg

Pauken, Disziplin und Gehorsam! Im historischen Klassenzimmer an der Museumsstraße des Museums Industriekultur erleben die Besucher die Unterrichtsmethoden um das Jahr 1910. Das Schulmuseum Nürnberg thematisiert, ergänzt durch Sonderausstellungen, die herausragende Bedeutung von Bildung für den sozialen Aufstieg, zeigt aber auch die negativen Aspekte der Schule über einen Zeitraum von 500 Jahren.

Das Schulmuseum ist eine Kooperation von Stadt Nürnberg sowie Universität Erlangen-Nürnberg und seit dem Jahr 2008 in das Museum Industriekultur integriert. Zu sehen gibt es viel mehr als Lesefibeln, Spickzettel und Schulbänke, denn das Schulmuseum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung der Bildung als "Rohstoff" herauszustellen. Die einzelnen Bereiche der Ausstellung stellen die Schule im Zusammenhang mit den Themen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik sowie Individuum dar.

Auf einen Blick

Information

Schulmuseum
Äußere Sulzbacher Straße 62
90491 Nürnberg
+49 (0)911 5302574
+49 (0)911 5302588
schulmuseum@ewf.uni-erlangen.de
Webseite

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag:
9.00 - 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag:
10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Erw. 5,- € / erm. 3,- € / Familien 5,50 € beziehungsweise 10,50 € / Gruppen ab 15 Personen 4,- € / Schulklassen 1,50 € p.P. (inkl. Museum Industriekultur)

Mit einem Aufpreis von 2,50 € können Sie am selben Tag kostenlos auch die anderen städtischen Museen besuchen.

 

Freier Eintritt mit der NÜRNBERG CARD!


Info für Menschen mit Behinderung

Für Rollstuhlfahrer voll zugänglich.