Nürnberger Altstadtfest

14. bis 25. September 2017

Das gibt es nur in Nürnberg: Deutschlands größtes und schönstes Altstadtfest! Rund 60 Veranstaltungen zum Nulltarif, unter anderem das traditionelle Fischerstechen auf der Pegnitz, Folklore in vielen Varianten sowie zahlreiche Musikveranstaltungen und die beliebten Hans-Sachs-Spiele.

Altstadtfest in Nürnberg

Jedes Jahr im Herbst lädt das Nürnberger Altstadtfest auf die Insel Schütt und auf den Hans-Sachs-Platz ein. Die Traditionsveranstaltung gehört zu den wichtigsten Festen in Franken. Im Wesentlichen steht die Feier für Heimat und Kulinarik und somit für die typische regionale Küche. Fränkische Spezialitäten wie Zwiebelkuchen oder frischen Federweißer können Sie an fast jedem Stand des Altstadtfestes in Nürnberg genießen. So kommen Sie kulinarisch auf Ihre Kosten und entdecken zudem die tief verwurzelten Traditionen der Franken. Neben dem Hans-Sachs-Platz ist auch die Insel Schütt einer der beiden Veranstaltungsorte. An beiden Orten werden Stände, Bänke und Bühnen aufgebaut, um die Gäste der Stadt bestens zu unterhalten.

Zu Gast beim Altstadtfest in Nürnberg

Ganze zwei Wochen dauert das Altstadtfest: Traditionell beginnt es mit der Eröffnung durch den Oberbürgermeister auf der Festplatzbühne. Das Bier wird angestochen und ein Blasorchester leitet die Festlichkeit gebührend ein. Dann öffnen die beiden Veranstaltungsorte ihre Pforten und bieten neben Ständen auch Musik und einen kleinen Vergnügungspark mit Fahrgeschäften für die ganze Familie. Andere Orte in der Stadt, wie das Katharinenkloster und der Hauptmarkt, sind ebenfalls Bestandteile des Festes. Während in dem Kloster regelmäßig Musik zum Besten gegeben wird, findet auf dem Hauptmarkt der Nürnberger Herbstmarkt mit Kunsthandwerk und traditionellen Leckereien statt.

Fischerstechen auf der Pegnitz

Seit dem Mittelalter ist das sogenannte Fischerstechen mit speziellen Angelspeeren auf der Pegnitz, eine geradezu heilige Tradition der Nürnberger. Erlaubt war das Fischerstechen jeweils am zweiten Pfingstfeiertag. Mit dem Altstadtfest erlebt das Fischstechen seit 1970 jährlich ein echtes Revival. Dabei gelten strenge Kampfregeln und genaue Vorschriften. So wird auf zwei Kähnen gegeneinander gestochen, das Brett ist dabei 50 cm breit und 1 m lang, gestochen wird zwischen  Hals und Gürtellinie. Wichtige Vorraussetzung für die Teilnahme sind Gleichgewichtssinn, Kraft und Ausdauer. Das Fischerstechen ist ein wahrer Höhepunkt des Altstadtfestes in Nürnberg und macht auch beim Zuschauen jede Menge Spaß.

Termin: 14. bis 25. September 2017

Ort: Insel Schütt und Hans-Sachs-Platz, Nürnberg

Öffnungszeiten: Täglich 11.00 - 23.00 Uhr

 Mehr Informationen zum Nürnberger Altstadtfest