Peter Noventa im Kulinarik-Interview

Was bedeutet Nürnberg für Peter Noventa und welche Geheimtipps gibt er Nürnbergs Touristen mit auf den Weg? Erfahren sie in diesem Interview wo Sie sonntags Frühstücken sollten und welchen Essenskulturen die Stadt ausmachen.

Wie würden Sie Nürnberg in drei Worten beschreiben?

weltoffen (Menschenrechtspreis) - geschichtesbewusst (Dokuzentrum, 1. Stadt der Reformation, Dürer) - Metropole

Welche kulinarischen Besonderheiten hat Nürnberg Ihrer Meinung nach, die vergleichbare Städte nicht haben?

"Wurstkultur", "Brotkultur", "Bratenkultur", "Gewürzkultur"

Welchen persönlichen Essenstipp geben Sie einem Touristen, der nach Nürnberg kommt, mit auf den Weg? Was muss er unbedingt probieren?

Ein "Essigbrätlein" im "Goldenen Posthorn"von Kai Behringer mit Blick auf die Sebalduskirche. Anschließend ein "Absacker" im "Balkon Nürnberg" am Handwerkerhof von Mirko Könicke mit einer Vielfalt fränkischer Biere und Obstbrände usw. Am Sonntag "Weißwurstfrühstück" im "Balkon" ab 10 Uhr.