Kulinarik-Interview mit Michael Groß

Wohin geht der Burger-Experte am liebsten Essen? Welche Tipps gibt er Nürnbergs Touristen mit auf den Weg? Lesen Sie hier, was Sie in den Augen von Michael Groß nicht verpassen dürfen.

Wie würden Sie Nürnberg in drei Worten beschreiben?

Im Wandel - hip - gemütlich

Welche kulinarischen Besonderheiten hat Nürnberg Ihrer Meinung nach, die vergleichbare Städte nicht haben?

Zum einen gibt's natürlich die Nürnberger Bratwurst und die Nürnberger Lebkuchen, welche man ja nicht groß vorstellen muss. Abgesehen davon ist Nürnberg ein Mekka für Food-Trucks, welche über die ganze Stadt verteilt alle möglichen Leckereien anbieten. Burger-Läden gibt's auch in anderen Städten, aber in Nürnberg haben wir mittlerweile eine so tolle Auswahl, dass die Leute ganze Burger-Touren machen um nach und nach alle mal durch zu probieren.

Welchen persönlichen Essenstipp geben Sie einem Touristen der nach Nürnberg kommt mit auf den Weg? Was muss er unbedingt probieren?

Uh.... das hängt natürlich von so viel ab... Je nachdem, ob man morgens früh um 5 Uhr Lust auf ein Schäuferle mit Kloß in der Innenstadt hat, ob man sich mal richtig was gönnen will und sich ein Sterne-Essen in einer tollen kleinen Gostenhofer Szene-Restaurants holt oder ob man auf rohen Fisch steht und eins der tollen japanischen Restaurants probieren möchte... Wenn's aber nur eins sein darf, muss ich ganz basic bleiben und jedem empfehlen, sich an einem schönen warmen Sommernachmittag im "Schnepperschütz" eins der leckeren belegten Brote und ein frisches bier zu holen und es sich auf den aufgewärmten Stufen der Stadtmauer oder im Park davor gemütlich zu machen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen!