Kulinarische Spezialitäten auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt

Unwiderstehlich durchzieht der Duft von Lebkuchen, Gewürzen, Glühwein und Gegrilltem die rot-weiße Budenstadt auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Von der Nürnberger Berühmtheiten Bratwurst und Lebkuchen bis zu fränkischem Bier und der größten Feuerzangenbowle der Welt reicht die kulinarische Vielfalt auf und rund um den Nürnberger Christkindlesmarkt.

Leckere Nürnberger Rostbratwürste bekommen Sie auf dem Christkindlesmarkt! (© Steffen Oliver Riese)

Nürnberger Lebkuchen, Baggers und Nürnberger Rostbratwürste

Die Nürnberger Bratwürste mit dem typischen Hauch von Majoran dürfen nur im Nürnberger Stadtgebiet nach einem festgeschriebenen Rezept hergestellt werden. Angeboten werden sie auf dem Christkindlesmarkt meist als „Drei im Weckla“, also in einem Weizenbrötchen. In den umliegenden Bratwurstküchen werden sie frisch vom Rost auf dem traditionellen Zinnteller mit Meerrettich oder Sauerkraut serviert – natürlich begleitet von einem frisch gezapften fränkischen Bier. Auch Nürnberger Lebkuchen sind herkunftsgeschützt und selbstverständlich dürfen sie als Nürnbergs Exportschlager Nummer 1 auf dem Nürnberger Weihnachtsmarkt nicht fehlen.

Kross gebackene Baggers, die fränkische Variante des Kartoffelpuffers, werden selbstverständlich ebenfalls angeboten. Überhaupt ist der Christkindlesmarkt eine Oase für die Liebhaber von Süßspeisen und Backwaren: frische Waffeln mit Puderzucker bestreut, Crêpes, Weihnachtsstollen und knusprige Laugenbrezen soweit Auge und Nase reichen.     

Am Rande des Nürnberger Christkindlesmarktes kann man beim Besuch der größten Feuerzangenbowle der Welt mit Heinz Rühmann und seinem Filmklassiker in Nostalgie schwelgen. Direkt gegenüber des historischen Rathauses bieten alljährlich ausgewählte Anbieter aus Franken der Oberpfalz und Thüringen hochwertige regionaltypische Spezialitäten mit Tradition.